Ergebnismeldung 107. Tour de France

Pogacar siegt am Colombier vor Roglic, Bernal bricht ein

Foto zu dem Text "Pogacar siegt am Colombier vor Roglic, Bernal bricht ein"
Tadej Pogacar (UAE - Team Emirates) hat die 15. Tour-Etappe gewonnen. | Foto: Cor Vos

13.09.2020  |  (rsn) - Primoz Roglic (Jumbo - Visma) hat auf der 15. Etappe der Tour de France souverän sein Gelbes Trikot verteidigt. Der 30-jährige Slowene musste sich über 174, Kilometer von Lyon zur Bergankunft zum Grand Colombier (1.501m) im Sprint einer kleinen Spitzengruppe nur seinem neun Jahre jüngeren Landsmann Tadej Pogacar (UAE - Team Emirates) geschlagen geben. Dritter wurde mit fünf Sekunden Rückstand der Australier Richie Porte (Trek - Segafredo). Auf den Plätzen vier und fünf folgten der Kolumbianer Miguel Angel Lopez (Astana / +0:08) und der Spanier Enric Mas (Movistar / +0:15).

Titelverteidiger Egan Bernal (Ineos Grenadier) konnte im 17 Kilometer langen Schlussanstieg dem Tempo der Favoritengruppe nicht mehr folgen und kam mit 7:21 Minuten Rückstand ins Ziel.

"Für den Moment ist Primoz unantastbar, aber heute ist Bernal eingebrochen, vielleicht passiert das auch noch mir oder auch ihm. Die Tour st noch lange und es gibt noch viele Möglichkeiten", kommentierte Pogacar seinen zweiten Etappensieg bei dieser Tour.

Vor dem zweiten Ruhetag hat Roglic noch 40 Sekunden Vorsprung auf Pogacar (UAE - Team Emirates), der seine Führung in der Nachwuchswertung ausbaute. Der Kolumbianer Rigoberto Uran (EF) ist mit 1:34 Minuten Rückstand Dritter. Bernal fiel aus den Top Ten heraus.

Auch an der Spitze der Sonderwertungen gab es keine Änderungen: Sam Bennett (Deceuninck - Quick-Step) behauptete das Grüne Trikot. Benoit Cosnefroy (AG2R) bleibt im Gepunkteten Trikot des besten Kletterers. Pogacar trägt als Gesamtzweiter weiterhin das Weiße Trikot des besten Jungprofis.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine