Nach schwerem Trainingsunfall kurz vor Weihnachten

Krieger hat Operationen hinter sich und ist zurück zu Hause

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Krieger hat Operationen hinter sich und ist zurück zu Hause"
Alexander Krieger (Alpecin - Fenix) | Foto: Cor Vos

05.01.2021  |  (rsn) - Alexander Krieger (Alpecin - Fenix) ist wieder zurück zu Hause. Wie der Alpecin - Fenix-Profi auf Instagram bekanntgab, hat er sich in den vergangenen Tagen einigen Operationen unterziehen müssen, ist nun aber auf dem Wege der Besserung. Er werde zurückkommen, versprach er in seiner Nachricht - wann, das ist offen.

Krieger hatte sich bei einem schweren Verkehrsunfall im Training kurz vor Weihnachten Knochenbrüche im Gesicht, am linken Ellbogen und eine komplizierte Fraktur am rechten Arm zugezogen. Was genau bei dem Unfall vorgefallen war, ist bislang nicht bekannt.

"Ich bin froh, sagen zu können, dass die Operationen erledigt sind. Die Ärzte und Pfleger und alle Beteiligten haben einen großartigen Job gemacht und ich bin zurück zu Hause", schrieb Krieger auf Instagram. "Jetzt läuft die Genesung und ich freue mich schon darauf, wieder mit meinem Team Alpecin - Fenix in die Pedale treten zu können. Es liegt noch etwas Weg vor mir, aber ich werde zurück kommen."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)