Buchmann, Nibali, Simon Yates und Ganna mit dabei

Tour of the Alps 2021 mit Rekordzahl von zwölf World-Teams

Foto zu dem Text "Tour of the Alps 2021 mit Rekordzahl von zwölf World-Teams"
Die Tour of the Alps wartet 2021 mit einer Star-Besetzung auf. | Foto: Pentaphoto

22.01.2021  |  (rsn) - Nachdem bereits seit längerer Zeit bekannt ist, dass die Tour of the Alps 2021 den Etappenplan der im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausgefallenen Auflage vorweisen wird, ist nun auch bekannt welche Teams am 19. April in Brixen am Start stehen werden.

Wie die Organisatoren der durch die Euregio-Regionen Tirol, Südtirol und Trentino führenden Rundfahrt mitteilten, besteht das Feld aus 22 Teams, davon nicht weniger als zwölf aus der WorldTour, so viele wie noch nie in der kurzen Geschichte der Tour of the Alps, die 2017 die Nachfolge des Giro del Trentino antrat. Dazu kommen diesmal acht Zweitdivisionäre, eine italienische Nationalauswahl sowie das österreichische Kontinental-Team Tirol KTM.

Angeführt wird die Startliste von Ineos Grenadiers, dem Team von Giro-Sieger Tao Geoghegan Hart, dessen Start noch nicht sicher ist - dagegen wird erstmals sein Mannschaftskollege Filippo Ganna mit dabei sein, wie es hieß.

Zu den großen Namen gehören außerdem Vincenzo Nibali (Trek - Segafredo), Thibaut Pinot (Groupama - FDJ), der Gesamtsieger von 2018, Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe), Fabio Aru (Qhubeka - Assos), Mikel Landa (Bahrain - Victorious), Aleksandr Vlasov (Astana - Premier Tech), Miguel Angel Lopez (Movistar) und Simon Yates (BikeExchange), Ilnur Zakarin (Gazprom - RusVelo) sowie Nairo Quintana (Arkéa - Samsic).

Die Strecke führt über 716 Kilometer und mehr als 13.000 Höhenmeter von Brixen über Innsbruck, Feichten im Kaunertal, Imst, Naturns, Valle del Chiese / Pieve di Bono, und Valle del Chiese / Idroland zum Gardasee, wo die Rundfahrt am 23. April in Riva del Garda endet.

Die 22 Teams der Tour of the Alps 2021:
Astana - Premier Tech, Bahrain - Victorious, Bora - hansgrohe, EF - Education Nippo, Groupama - FDJ, Ineos Grenadiers, Israel Start - Up Nation, Movistar, BikeExchange, Qhubeka - Assos, Trek - Segafredo, UAE - Team Emirates, Androni Giocattoli - Sidermec, Bardiani - CSF-Faizané, Caja Rural - Seguros RGA, Eolo - Kometa, Gazprom - RusVelo, Arkéa - Samsic, Uno - X, Vini Zabù - Brado-KTM, Tirol KTM, Nationalteam Italien

Die Etappen:
1. Etappe, 19. April: Brixen – Innsbruck, 142,8 km, 1950 Hm
2. Etappe, 20. April: Innsbruck – Feichten im Kaunertal, 121,5 km, 2640 Hm
3. Etappe, 21. April: Imst – Naturns, 162 km, 2290 Hm
4. Etappe, 22. April: Naturns – Valle del Chiese / Pieve di Bono, 168,6 km,3880 Hm
5. Etappe, 23. April: Valle del Chiese/ Idroland – Riva del Garda, 120,9 Km, 2230 Hm

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)