Trotz hoher Corona-Zahlen in der Region

Spanischer Verbandschef: “Valencia-Rundfahrt findet statt“

Foto zu dem Text "Spanischer Verbandschef: “Valencia-Rundfahrt findet statt“"
Die Valencia-Rundfahrt 2020 soll am 3. Februar stattfinden. | Foto: Cor Vos

24.01.2021  |  (rsn) - Während in Spanien wegen der Corona-Pandemie bereits mehrere Rennen in der Frühphase der Saison abgesagt worden sind, zeigen sich die Organisatoren der Valencia-Rundfahrt (3.-7. Februar) entschlossen, die 72. Auflage ihres Rennens wie geplant auszutragen, auch wenn in der gesamten Region der Zahl der Menschen, die sich mit SARS-Cov-2 anstecken, stark ansteigen und die Regionalregierung in der kommenden Woche weitere Restriktionen beschließen könnte.

Wie José Luis López Cerrón, Präsident des Spanischen Radsportverbands, betonte, seien die Planungen für die Rundfahrt in vollem Gange. Er bezog sich dabei auf Rennleiter Ángel Casero. "Er hat mir mitgeteilt, dass die Organisation an der nächsten Ausgabe arbeitet und dass der Wettbewerb stattfinden wird", sagte er.

Die Valencia-Rundfahrt soll am 3. Februar in Elche beginnen und vier Tage später in Valencia enden. Im Programm stehen auch eine Bergetappe und ein Einzelzeitfahren. Gemeldet haben unter anderem Egan Bernal, Tao Geoghegan Hart (beide Ineos Grenadiers), Alejandro Valverde, Enric Mas (Movistar), Simon Yates (BikeExchange) und Vincenzo Nibali (Trek - Segafredo).

Zumindest der GP Valencia (1.2) konnte bereits am Sonntag stattfinden. Das Eintagesrennen, mit dem die europäische Straßensaison eröffnet wurde, musste allerdings um 50 Kilometer verkürzt werden und konnte auch nicht wie vorgesehen in Valencia enden.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • International Tour of Rhodes (2.2, GRE)