Anzeige
Anzeige
Anzeige

Belgrade Banjakula: Wolf mit Solosieg zum Auftakt

TotA: Bilbao rast bergab zum Tagessieg, Yates bleibt vorn

22.04.2021  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Tour of the Alps (2.Pro), 4. Etappe:
Pello Bilbao (Bahrain Victorious) hat in Pieve di Bono die mit 168 Kilometern längste Etappe der fünftägigen Alpen-Rundfahrt gewonnen. Der Spanier setzte sich am Ende des fünften Teilstücks im Drei-Mann-Sprint vor Aexander Vlasov (Astana – Premier Tech) und Simon Yates (Team BikeExchange) durch, nachdem er in der 7,5 Kilometer langen Abfahrt vom letzten Bergpreis zum Ziel zu den beiden Spitzenreitern vorgeprescht war.

Anzeige

Yates baute als Tagesdritter seine Gesamtführung weiter aus und liegt nun 58 Sekunden vor Tagessieger Bilbao, der vom dritten auf den zweiten Gesamtrang vorrückte. Vlasov ist 1:06 Minuten hinter Yates nun Dritter.

Der bisherige Gesamtdritte, Pavel Sivakov (Ineos Grenadiers), konnte am Boniprati-Anstieg den Besten nicht mehr folgen und verlor fast zwei Minuten. Er rutschte auf Platz fünf ab. Boden einbüßen musste auch Daniel Martin (Israel Start-Up Nation), der zwar am drittbesten kletterte, dann aber in der Abfahrt stürzte und aus den Top Ten herausfiel.

Als starker 17. erreichte 2:06 Minuten nach Bilbao der 20-jährige Florian Lipowitz (Tirol KTM) das Ziel. Der Deutsche hatte ausschließlich WorldTour-Profis sowie Nairo Quintana (Arkéa – Samsic) und Jefferson Cepeda (Androni Giocattoli – Sidermec) vor sich.

____________________________________________________________________

Belgrade Banjakula (2.1), 1. Etappe:
Justin Wolf (Bike Aid) mag Auftakttage: Nach seinem Sieg auf der 1. Etappe der türkischen Tour of Mevlana am 1. April hat der 28-jährige Dortmunder drei Wochen später nun auch die 1. Etappe der Belgrade Banjakula durch Bosnien und Herzegowina sowie Serbien gewonnen. Nach 96 Kilometern setzte sich Wolf in der serbischen Stadt Sabac als Solist mit zehn Sekunden Vorsprung vor dem Polen Patryk Stosz (Voster ATS) und dem Italiener Filippo Fiorelli (Bardiani – CSF – Faizanè) durch.

Auf den zehnten Platz sprintete im Feld mit Mika Heming (Maloja Pushbikers) noch ein zweiter Deutscher und eroberte damit das Trikot des besten Nachwuchsfahrers. Timon Loderer (Hrinkow Advarics Cycleang) wurde auf dem 18. Platz gewertet.

Die Belgrade Banjakula-Rundfahrt führt über vier Etappen, von denen drei flach sind. Das dritte Teilstück aber endet mit einem 4,6 Kilometer langen Schlussanstieg in Vlasenica.

-->

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige