Teams benennen Kader für Tour de Romandie

Hirschi hofft auf Etappensieg, Ineos Grenadiers mit Superteam

25.04.2021  |  (rsn) – Marc Hirschi will bei der ersten der beiden Schweizer WorldTour-Rundfahrten eine Etappe gewinnen. Das erklärte der Eidgenosse, der am Sonntag noch Lüttich-Bastogne-Lüttich fährt und von dort direkt zur Tour de Romandie reisen wird, um dort am Dienstag wieder am Start zu stehen. Allerdings tritt UAE Team Emirates in der Romandie mit einem sehr starken Kader an, aus dem mehrere Fahrer freie Fahrt in Richtung Tagessieg bekommen dürften. In der Gesamtwertung dürfte man auf David De La Cruz hoffen.

UAE Team Emirates bei der Tour de Romandie: Alessandro Covi, David De La Cruz, Rui Costa, Marc Hirschi, Cristian Munoz, Maximiliano Richeze, Diego Ulissi

+++

Ineos Grenadiers reist mit Superteam in die Schweiz
Die Ineos Grenadiers reisen mit einem beeindruckenden Aufgebot zur Tour de Romandie: Während andere Mannschaften teilweise ihre Top-Stars pausieren lassen, bieten die Briten mit Geraint Thomas und Richie Porte eine Doppelspitze fürs Gesamtklassement auf und bringen auch noch gleich zwei Mann mit, die die beiden Zeitfahrprüfungen jeweils gewinnen könnten: Weltmeister Filippo Ganna und sein Vorgänger Rohan Dennis.

Ineos Grenadiers bei der Tour de Romandie: Andrey Amador, Rohan Dennis, Owain Doull, Eddie Dunbar, Filippo Ganna, Richie Porte, Geraint Thomas

+++

Masnada führt Deceuninck – Quick-Step an
Eigentlich sollte Mauri Vansevenant bei der Tour de Romandie am Start stehen, doch der junge Belgier wechselte kurzfristig in den Kader für Lüttich-Bastogne-Lüttich. Daher ist Fausto Masnada nun der alleinige Kapitän von Deceuninck – Quick-Step fürs Klassement bei der Schweizer Rundfahrt in Vorbereitung auf den Giro d'Italia. Der Italiener hat mit seinem Landsmann Mattia Cattaneo sowie dem Franzosen Remi Cavagna aber noch zwei weitere potentielle Etappensieger an seiner Seite.

Deceuninck – Quick-Step bei der Tour de Romandie: Mattia Cattaneo, Josef Cerny, Remi Cavagna, Dries Devenyns, Iljo Keisse, Ian Garrison, Fausto Masnada

+++

Astana – Premier Tech setzt auf Izagirre
Ion Izagirre wird das Team Astana – Premier Tech in der Romandie anführen. Der Spanier, der bei Paris-Nizza auf dem Podium stand, glaubt, dass ihm der Parcours mit Prolog und Einzelzeitfahren sowie einer Bergankunft in Thyon 2.000 entgegenkommen wird. Ziel sei erneut das Podium in der Gesamtwertung, so Izagirre in einer Mitteilung seines Teams.

Astana – Premier Tech bei der Tour de Romandie: Manuele Boaro, Rodrigo Contreras, Gorka Izagirre, Ion Izagirre, Alexey Lutsenko, Davide Martinelli, Javier Romo

+++

Hamilton will in die Top Ten
Das australische Team BikeExchange backt nach dem Sieg von Simon Yates bei der Tour of the Alps in der Romandie kleinere Brötchen: Eine Top-Ten-Platzierung im Gesamtklassement sei das Ziel, ließ man im Vorfeld wissen. Einfahren soll die Lucas Hamilton, der immerhin dieses Jahr bereits Gesamtvierter bei Paris-Nizza und Zehnter bei der Katalonien-Rundfahrt war.

BikeExchange bei der Tour de Romandie: Sam Bewley, Brent Bookwalter, Alexander Edmondson, Tsgabu Grmay, Lucas Hamilton, Damien Howson, Dion Smith

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine