Die Titelverteidigung ist das große Ziel

Tour-Aufgebot von UAE Emirates: Alle für Pogacar

Foto zu dem Text "Tour-Aufgebot von UAE Emirates: Alle für Pogacar"
Tadej Pogacar (UAE - Team Emirates) hat die 2. Etappe der Slowenien-Rundfahrt gewonnen. | Foto: Sportida

22.06.2021  |  (rsn) - Mit dem Ziel Titelverteidigung treten Tadej Pogacar und sein Team UAE Emirates am Samstag in Brest zur 108. Tour de France an. Dabei unterstützen wird den 22-jährigen Slowenen ein ganz auf ihn zugeschnittenes Aufgebot. Nicht mit dabei ist der Norweger Alexander Kristoff, der 2020 in Nizza den Grand Départ gewann.

Im Hochgebirge kann Pogacar auf den erfahrenen Polen Rafal Majka, den Italiener Davide Formolo sowie den jungen US-Amerikaner Brandon McNulty bauen. Aus diesem Trio war nur der 28-jährige Formolo im September 2020 dabei, als sich Pogacar als erster Slowene in Paris das Gelbe Trikot überstreifen durfte. Vor allem auf den flachen und mittelschweren Etappen gebraucht werden der Portugiese Rui Costa, der Norweger Vegard Stake Langen und der Schweizer Marc Hirschi, der im vergangenen Jahr eine Tour-Etappe gewann. Komplettiert wird das Team durch den dänischen Zeitfahrspezialisten Mikkel Bjerg.

Neben dem 33-jährigen Kristoff, der am Sonntag im Straßenrennen der Norwegischen Meisterschaften, das Tobias Foss (Jumbo - Visma) für sich entschied, gestürzt war, fehlt auch der Italiener Matteo Trentin. Der frühere Europameister war mit Majka und Hirschi der prominenteste der UAE-Neuzugänge der Saison.

“Es ist ein Privileg, als Titelverteidiger zur Tour zurückzukehren“, wurde Pogacar in einer Mitteilung seiner Mannschaft zitiert. “Mein Jahr lief bisher richtig gut und ich freue mich, dass ich gut vorbereitet und in guter Verfassung in diese Tour starten kann. Ich habe Vertrauen in mich und in mein Team.“ Pogacar feierte in dieser Saison bereits acht Siege, zuletzt gewann er eine Etappe und die Gesamtwertung der Slowenien-Rundfahrt.

“Unser Ziel für dieses Jahr ist klar: Wir wollen mit Tadej den Titel verteidigen und haben dafür das Team um ihn herum aufgebaut. Wir haben eine gute Mischung aus Jugend und Erfahrung, um Tadej mit einem starken Block aus Kletterern und soliden Fahrern auf den Flachetappen zu unterstützen“, kommentierte Teammanager Matxin Fernandez die Auswahl.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)