Anzeige
Anzeige
Anzeige

Etappe 21: Chatou - Paris, 108 km

Finaler Sprint Royal auf den Champs Élysées

Foto zu dem Text "Finaler Sprint Royal auf den Champs Élysées"
Das Streckenprofil der 21. Tour-Etappe | Foto: ASO

18.07.2021  |  (rsn) - Am 26. Juni begann in Brest in der Bretagne die 108. Tour de France. Wir stellen die 21 Etappen der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt vor.

21. Etappe, Chatou - Paris, 108 km, flach:
Von der Seine-Stadt Chatou geht es in einer großen Schleife durch Versailles zum Grande Finale nach Paris: achtmal die Champs Élysées rauf und runter, wie seit 1975 jedes Jahr.

TagesTOUR: Bereits siebeneinhalb Kilometer nach dem Start geht es in die einzige Bergwertung des Tages, die letzte dieser Tour: die Cote des Gres (Kat. 4, 2 km, 5 %). Dann leicht wellig weiter, bei Kilometer 29 durch Versailles, ehe nach 42 Kilometern Paris erreicht wird. Zehn Kilometer später folgt die Einfahrt auf die Avenue des Champs Élysées die achtmal abgefahren wird, vom Louvre bis zum Arc de Triomphe. Die Sprintwertung erfolgt nach 68 Kilometern bei der dritten Zieldurchfahrt; 40 Kilometer später ist es dann vollbracht - die 108. Tour de France ist nach den 108 Kilometern der 21. Etappe beendet.

Anzeige

KulTOUR:  Die 30.000-Einwohner-Stadt Chatou im Speckgürtel der Hauptstadt hat ihre Ursprünge in Cattavos, einer gallischen Stadt. Bekannt ist die "Insel der Impressionisten" auf der Seine vor Chatou, wo viele der berühmtesten Impressionisten regelmäßig weilten, vor allem Auguste Renoir und Claude Monet.
Und Paris - was soll man hier noch sagen? Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten (Louvre, Eiffelturm, Sacre Coeur...) ist noch bis Ende August "Paris Plage" ein Tip: An den Ufern der Seine wird von Notre Dame bis zum Jardin des Plantes gefeiert, mit Musik, Bars, Gastronomie, Kunst-Aktionen und viel Strand...

HisTOURie: Chatou ist zum ersten Mal Startort der Tour. 1938 wurde Paul Maye, dreimal Sieger von Paris – Tours und einmal von Paris – Roubaix, dort kurz vor dem Start von einem Motorrad umgefahren. Der Sprinter aus Bayonne schaffte es mit ausgekugelter Schulter noch bis nach Caen, bevor er aufgeben musste. Dort traf er im Krankenhaus das Mannequin Maryvonne Hachart, die bald darauf seine Frau wurde.
Paris ist seit der ersten Austragung Ziel der Tour - die Avenue des Champs Elysees allerdings erst seit 1975. Zuvor war der Parc des Princes 54 Mal das Ziel, und von 1968 bis 1974 wurde siebenmal im Velodrome La Cipale im Bois de Vincennes gefinisht, wo Eddy Merckx seine fünf Tour-Siege feierte. 

TOURakel: Den Traum aller Sprinter, auf den Champs Élysées zu siegen, hat Mark Cavendish bereits viermal für sich wahr gemacht, von 2009 bis 2012. Ob es ihm nach fast zehn Jahren ein weiteres Mal gelingt? Die letzte Kurve vor dem Ziel wurde wegen Bauarbeiten leider noch enger, so dass man die Ziellinie 150 Meter weiter nach hinten gelegt hat. Man darf gespannt sein...


Alle Informationen zur 108. Tour de France hat das Magazin
ProCycling gemeinsam mit etlichen Experten und den Veranstaltern der Tour im offiziellen Programm-Heft zusammengetragen: Alles Wissenswerte rund um Fahrer, Teams und Etappen. Das 196 Seiten starke Heft ist für 9,95 Euro in Bahnhofs-Buchhandlungen und an vielen Zeitschriften-Kiosken erhältlich – oder online beim Verlag.

 
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige