Anzeige
Anzeige
Anzeige

Niederländerin nach wie vor nicht in Form

WM-Zeitfahren ohne Titelverteidigerin van der Breggen

Foto zu dem Text "WM-Zeitfahren ohne Titelverteidigerin van der Breggen"
Anna van der Breggen wurde 2020 in Imola Zeitfahrweltmeisterin. | Foto: Cor Vos

14.09.2021  |  (rsn) - Anna van der Breggen (SD Worx) wird am kommenden Montag ihren Titel im WM-Zeitfahren nicht verteidigen. Das kündigte ihr Teammanager Danny Stam gegenüber dem Algemeen Dagblad an. Die Niederländerin hatte bereits auf den Start bei der Straßen-EM verzichtet, weil sie nicht auf dem gewohnten Level war. Nach einer Reihe von Tests habe sich nun herausgestellt, dass auch das WM-Zeitfahren zu früh komme, wie Stam erklärte.

Abzuwarten bleibt, ob sich die 31-jährige van der Breggen, die am Saisonende ihre Karriere beenden wird, im Straßenrennen, wo sie ebenfalls Titelverteidigerin ist, mit einem dritten Weltmeistertitel wird verabschieden können. “Es ist klar, dass die Vorbereitung auch dafür nicht ideal ist, aber bei Anna weiß man nie. Sie hat so viel Klasse“, sagte Stam.

Anzeige

Zwar kann die niederländische Nationaltrainerin Loes Gunnewijk für van der Breggen keinen WM-Ersatz benennen. Dennoch tritt das Team Oranje mit drei Fahrerinnen im Kampf gegen die Uhr an. Die zweimalige Weltmeisterin Annemiek van Vleuten (2017 und 2018) und Ellen van Dijk, Goldmedaillengewinnerin von 2013, gehören zu den WM-Favoritinnen, dazu kommt die EM-Fünfte Riejanne Markus.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Classique Paris-Chauny (1.1, FRA)
Anzeige