Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mathiesen und Neylan die anderen Köpfe des Teams

Koppenburg führt 2022 den neuen Frauen-Rennstall Cofidis an

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Koppenburg führt 2022 den neuen Frauen-Rennstall Cofidis an"
Clara Koppenburg fuhr 2021 für Rally Cycling. | Foto: Cor Vos

22.09.2021  |  (rsn) – Clara Koppenburg fehlt bei den Weltmeisterschaften in Belgien in dieser Woche. Die 26-Jährige erholt sich noch immer von ihrem schweren Sturz auf der Königsetappe des Giro d'Italia, als sie sich neben Knochenbrüchen auch eine Gehirnerschütterung zuzog.

Und trotzdem gibt es Neuigkeiten von dem deutschen Kletter-Talent, das in seiner Karriere schon so oft verletzungs- oder krankheitsbedingt gestoppt wurde: Die Lörracherin hat mit der neuen Frauenmannschaft des Männer-WorldTeams Cofidis eine neue sportliche Heimat gefunden. Koppenburg soll den Kader gemeinsam mit der 23-jährigen Dänin Pernille Mathiesen und der australischen Routinierin Rachel Neylan anführen.

Anzeige

Zehn Frauen hat der Rennstall von Manager Cedric Vasseur und Gael Le Bellec unter Vertrag genommen, darunter vier Französinnen. Neben Koppenburg, Mathiesen und Neylan bilden die Italienerin Martina Alzini, die Belgierin Alana Castrique und die Kanadierin Gabrielle Pilote Fortin den internationalen Block im Team. Dazu kommen die Französinnen Sandra Levenez, Valentine Fortin, Cedrine Kerbaol und die erst 17-jährige Olivia Onesti.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige