Anzeige
Anzeige
Anzeige

Erster US-Sieg der Geschichte am Koppenberg

Honsinger jubelt beim ersten GP Jolien Verschueren

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Honsinger jubelt beim ersten GP Jolien Verschueren"
Clara Honsinger (Cannondale) hat den GP Jolien Verschueren (Koppenbergcross) 2021 gewonnen. | Foto: Cor Vos

01.11.2021  |  (rsn) – Clara Honsinger (Cannondale) hat als erste US-Amerikanerin den Koppenbergcross vor den Toren von Oudenaarde gewonnen. Die 24-Jährige setzte sich bei dem Traditionsrennen, das in diesem Jahr in Gedenken an die im Sommer verstorbene zweifache Siegerin erstmals Grand Prix Jolien Verschueren hieß, vor Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) durch. Honsinger brachte zwölf Sekunden Vorsprung auf die Niederländerin mit ins Ziel. Dritte wurde mit 35 Sekunden Rückstand die Ungarische Meisterin Kata Blanka Vas (SD Worx).

"Als ich den Koppenberg in der ersten Runde zum ersten Mal hochgefahren bin, war ich wirklich erschrocken wie steil und rutschig er war. Es war ein sehr hartes Rennen", sagte Honsinger, die den gefürchteten Kopfsteinpflasteranstieg in ihrem Leben vorher noch nie hinaufgefahren war, da das bei der Kursbesichtigung nicht möglich war.

Anzeige

Trotzdem gefiel ihr der Kurs sehr gut. "Im langen Anstieg konnte ich meine Power gut ausspielen und ich glaube ich hatte in den Abfahrten die etwas bessere Linie", erklärte Honsinger, was ihrer Meinung nach den Unterschied am Koppenberg zu ihren Gunsten machte.

Abstände hinter den Top 3 schon sehr groß

Betsema hatte in der zweiten von vier langen Runden auf dem wohl höhenmeterlastigsten Cross-Parcours der Saison zunächst die Führung von der schnell startenden Annemarie Worst (777) übernommen, musste dann aber Honsinger vorbeilassen und konnte zwar bis zum Rennende auf Tuchfühlung bleiben, nie mehr aber an der US-Amerikanerin vorbeiziehen. Hinter dem Duo schaffte es einzig die am Wochenende beim Weltcup in Overijse siegreiche Vas, mitzuhalten. Zu allen anderen Kontrahenten ging die Lücke vor allem in der zweiten Rennhälfte sehr weit auf.

Durch den Sieg im Auftaktrennen der X2O Badkamers Trofee übernahm Honsinger selbstverständlich auch die Führung in der Serie vor Betsema und Vas sowie Ex-Europameisterin Yara Kastelijn (IKO – Crelan), Weltmeisterin Lucinda Brand (Telenet Baloise Lions) und Europameisterin Ceylin Del Carmen Alvarado (Alpecin – Fenix). Dass die Abstände in der Gesamtwertung etwas anders aussehen, als im Tagesresultat, liegt an den im Rennverlauf ausgetragenen Zwischensprints mit Bonifikationen.

Ergebnis:
1. Clara Honsinger (Cannondale) 51:09 Minuten
2. Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) + 0:12
3. Kata Blanka Vas (SD Worx) + 0:35
4. Yara Kastelijn (IKO – Crelan) + 1:42
5. Lucinda Brand (Telenet Baloise Lions) + 2:01
6. Ceylin Del Carmen Alvarado (Alpecin – Fenix) + 2:12
7. Annemarie Worst (777) + 3:01
8. Fem Van Empel (Pauwels Sauzen Bingoal) +3:19
9. Hélene Clauzel (A.S. Bike) + 3:47
10. Perrine Clauzel (A.S. Bike) + 4:54

Gesamtwertung nach 1 von 8 Läufen:
1. Clara Honsinger (Cannondale) 50:57 Minuten
2. Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) + 0:07
3. Kata Blanka Vas (SD Worx) + 0:45
4. Yara Kastelijn (IKO – Crelan) + 1:47
5. Lucinda Brand (Telenet Baloise Lions) + 2:11
6. Ceylin Del Carmen Alvarado (Alpecin – Fenix) + 2:22
7. Annemarie Worst (777) + 3:11
8. Fem Van Empel (Pauwels Sauzen Bingoal) +3:29
9. Hélene Clauzel (A.S. Bike) + 3:57
10. Perrine Clauzel (A.S. Bike) + 5:04

 

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige