Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cavendish am letzten Tag schwer gestürzt

De Ketele/Ghys gewinnen Genter Sechstagerennen vor De Buyst/Kluge

21.11.2021  |  (rsn) - In einem ebenso spannenden wie hektischen Finale haben sich Kenny De Ketele und Robbe Ghys noch den Gesamtsieg beim Genter Sechstagerennen gesichert. Dabei profitierten die beiden Belgier allerdings von einem schweren Sturz, bei dem Lasse Norman Hansen und Mark Cavendish zu Boden gingen. Während der Brite ausschied, konnte der Däne zwar das Rennen fortsetzen, allerdings keine Akzente mehr setzen, so dass Hansen mit seinem Partner Michael Morkov sogar noch auf den dritten Rang zurückfiel. Einen Platz gut machten so ebenfalls Jasper De Buyst und Roger Kluge, die mit 69 Punkten Rückstand auf De Ketele/Ghys den zweiten Platz belegten.

Anzeige

+++
Morkov/Hansen bleiben beim Genter Sechstagerennen vorn
Auch nach der fünften Nacht des Genter Sechstagerennens kommen noch drei Teams für den Gesamtsieg in Frage. Die Dänen Michael Morkov und Lasse Norman Hansen verteidigten nicht nur ihre Spitzenposition, sondern konnten ihre Führung gegenüber den beiden Belgiern Kenny De Ketele und Robbe Ghys sogar leicht ausbauen. Morkov/Hansen stehen bei nunmehr 319 Punkten und haben damit 15 mehr auf ihrem Konto als die Titelverteidiger. Ihre Chancen wahrten auch Jasper De Buyst und Roger Kluge, die Rang drei behaupteten. Der Rückstand des rundengleichen belgisch-deutschen Duos gegenüber den Führenden beträgt allerdings 67 Zähler. Lokalmatador Iljo Keisse und der Brite Mark Cavendish weisen auf Rang vier dagegen bereits zwei Runden Rückstand auf.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige