Kein Giro-Start geplant

Geschke wird Martin nur bei der Tour zur Seite stehen

Foto zu dem Text "Geschke wird Martin nur bei der Tour zur Seite stehen"
Simon Geschke im neuen Cofidis-Trikot | Foto: twitter.com/TeamCOFIDIS

07.01.2022  |  (rsn) - Guillaume Martin (Cofidis) plant in diesem Jahr erstmals in seiner Karriere das Double aus Giro d’Italia und Tour de France. Nach aktuellem Stand wird sein deutscher Edelhelfer Simon Geschke aber nur die Frankreich-Rundfahrt gemeinsam mit dem 28-jährigen Franzosen bestreiten. “Derzeit ist für mich nur die Tour geplant, der Giro käme nur dann in Frage, wenn jemand ausfallen sollte“, sagte der 35-jährige Freiburger auf Anfrage von radsport-news.com.

Geschke nahm bisher erst dreimal in seiner Karriere an der Italien-Rundfahrt teil, zuletzt 2017, als er Rang 54 im Schlussklassement belegte. Demgegenüber stehen neun Starts bei der Tour de France. Im vergangenen Jahr trug er mit dazu bei, dass sein Kapitän Martin als Achter erstmals in seiner Laufbahn in den Top Ten der Frankreich-Rundfahrt landete.

Geschke wird etwas früher als 2021 in seine 14. Profisaison einsteigen, nämlich Ende Januar bei der Mallorca Challenge, die nach der Verschiebung in den Mai diesmal wieder an ihrem angestammten Termin zurückkehren und zudem an fünf statt wie zuletzt vier Tagen stattfinden wird.

In der Cofidis-Equipe ist Geschke mittlerweile nicht mehr der einzige deutsche Profi. Seit dem 1. Januar 2022 steht der Heidelberger Walscheid (von Qhubeka NextHash) unter Vertrag und wird die Sprinterfraktion verstärken.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Clàssica Comunitat Valenciana (1.2, ESP)
  • Vuelta al Tachira (2.2, VEN)