Anzeige
Anzeige
Anzeige

Almeida peilt beim Giro das Rosa Trikot an

Pinot kehrt zur Tour zurück, aber Gaudu fährt auf Klassement

11.01.2022  |  (rsn) - Nachdem er 2020 aus gesundheitlichen Gründen an keiner Grand Tour teilnehmen konnte, wird Thibaut Pinot (Groupama - FDJ) in diesem Jahr zur Tour de France zurückkehren. Der 31-jährige Franzose wurde ebenso wie David Gaudu, Neuzugang Michael Storer, Valentin Madouas und Zeitfahr-Europameister Stefan Küng von seiner Equipe bereits jetzt nominiert. Bei seiner neunten Teilnahme wird Pinot aber nicht die Kapitänsrolle übernehmen, sondern kann im Schatten des 25-jährigen Gaudu agieren, der die Gesamtwertung ins Visier nehmen will. Beim Giro d’Italia setzt Groupama - FDJ auf Sprinter Arnaud Démare und den jungen Ungarn Attila Valter, der 2021 zwischenzeitlich das Rosa Trikot trug. Die Italien-Rundfahrt startet diesmal in Valters Heimat, wo die ersten drei Etappen ausgetragen werden.

Anzeige

+++
Schwein auf der Straße: Formolo fürchtet nach Crash Handbruch
Davide Formolo (UAE Team Emirates) ist mit einem Crash ins neue Jahr gestartet. Der Italiener stürzte beim Training in der Nähe von Monaco auf einer Abfahrt bei Tempo 60, als ein Schwein die Straße kreuzte. Gegenüber der Gazzetta dello Sport teilte Formolo mit, dass er einen Knochenbruch in seiner Hand befürchte, zudem sei das Handgelenk lädiert. Die Ärzte könnten erst in einigen Tagen eine sichere Diagnose stellen. “Es gibt viele kleine Knochen in deiner Hand. Es wird noch mindestens zehn Tage dauern, bis wir feststellen können, ob etwas kaputt ist“, so der frühere Bora-Profi, der Ende 2019 zu UAE wechselte.

+++
Almeida peilt beim Giro das Rosa Trikot an
Neuzugang Joao Almeida wird UAE Team Emirates beim Giro d’Italia anführen und später im Jahr ebenso wie Tadej Pogacar die Vuelta a Espana bestreiten. Das kündigte der Portugiese bei der Präsentation seines neuen Rennstalls an. Der 23-jährige Almeida wurde bei seinem Giro-Debüt 2020 auf Anhieb Gesamtvierter, nachdem er zwei Wochen das Rosa Trikot getragen hatte. Im vergangenen Jahr reichte es zum sechsten Gesamtrang. Bei der dritten Teilnahme an der Italien-Rundfahrt peilt er den Gesamtsieg an. Gemeinsam mit Pogacar wird Almeida bei der UAE Tour, die er 2021 auf Platz drei abschloss, in die Saison einsteigen.

 

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira (2.2, VEN)
Anzeige