Italiener gewinnt Auftakt des Cro Race

Milan krönt clevere Teamleistung mit erstem Profisieg

Foto zu dem Text "Milan krönt clevere Teamleistung mit erstem Profisieg"
Jonathan Milan (Bahrain Victorious) hat den Auftakt des Cro Race gewonnen. | Foto: Cor Vos

27.09.2022  |  (rsn) – Jonathan Milan (Bahrain Victorious) hat nach einer cleveren Teamleistung den Auftakt des 7. Cro Race (2.1) gewonnen. Der 21-jährige Italiener entschied die zum Finale hin verregnete 1. Etappe über 223,5 Kilometer von Osijek nach Ludbreg im Sprint einer rund 30-köpfigen Spitzengruppe souverän vor seinen Landsleuten Sacha Modolo (Bardiani – CSF) und Mirco Maestri (Eolo – Kometa) für sich.

Als bester deutscher Fahrer folgte Neoprofi Kim Heiduk (Ineos Grenadiers) auf dem vierten Platz vor dem Slowenen Gal Glivar (Adria Mobil), dem Spanier Sergio Roman Martín (Caja Rural) und Milans Teamkollegen Matej Mohoric.

Der Slowene hatte sich zuvor in der letzten Abfahrt des Tages auf regennassen Straßen gut drei Kilometer vor dem Ziel abgesetzt und bis auf die Zielgerade einen kleinen Vorsprung verteidigt. So konnte Milan in der Verfolgergruppe Kräfte sparen und trat erst auf den letzten Metern an, als klar war, dass Mohoric nicht durchkommen würde.

Zudem sicherte er mit seinem ersten Sieg bei den Profis wie schon im vergangenen Jahr dem Team Bahrain Victorious den Auftakt der sechstätigen Kroatien-Rundfahrt. Damals war der diesmal fehlende Kölner Phil Bauhaus erfolgreich, Teamkollege Stephen Willimas gewann damals die Gesamtwertung.

Im Gesamtklassement liegt Milan vor der 2. Etappe vier Sekunden vor Modolo und sechs vor Maestri. Heiduk belegt mit zehn Sekunden Rückstand den vierten Platz.

Results powered by FirstCycling.com

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine