Die Räder der Cross-Profis

Eli Iserbyts Ridley X-Night SL: Pflaster in Gold

Foto zu dem Text "Eli Iserbyts Ridley X-Night SL: Pflaster in Gold"
Eli Iserbyt bei den Europameisterschaften in Namur. | Foto: Cor Vos

21.12.2022  |  (rsn) - Auch wenn er im Schnee von Val di Sole stürzte, bleibt Eli Iserbyt mit bisher vier Saison-Siegen Führender der UCI-Cross-Weltrangliste. Der 25-jährige Belgier ist seit 2016 im Trikot von Pauwels Sauzen-Bingoal unterwegs, und er wird das wohl noch bis Ende 2026 tun. Iserbyt tritt im Cross-Weltcup wie sein Team mit einem Ridley X-Night SL Disc an, der Querfeldein-Klassiker der 1990 in Limburg in Belgien gegründeten Marke.

Beim Koppenberg-Cross am 1. November hat Iserbyt das Bike in einem neuen Design gefahren. Der Anlass: Er hatte die letzten drei Rennen dort gewonnen; diesmal musste er sich jedoch mit dem zweiten Platz begnügen. Mit diesem Bike war er auch am vergangenen Samstag in Val di Sole unterwegs.

Auf dem Oberrohr findet sich ein Bild von Iserbyt selbst, sein Name, drei Kopfsteinpflastersteine, die für jeden seiner Siege stehen (die Koppenberg-Trophäe ist ein Kopfsteinpflasterstein), der Name des Rennens und die Jahre, in denen er siegreich war. Zudem sind der untere Teil der Gabel und das Sitzrohr mit Kopfsteinpflaster in Gold verziert; auch die Sitzstreben sind in der Farbe der Sieger gehalten, dazu Iserbyts Slogan "Fight to the finish" auf der Kettenstrebe.

Beim Ridley X-Night SL Disc sind alle Kabel in das Steuerrohr integriert, das die Marke "F-Steerer" nennt; laut Ridley lässt sich damit ein aerodynamischer Vorteil von zehn bis 14 Prozent erzielen. Der Rahmen besteht aus Toray-Carbon, für Steifigkeit und Leichtigkeit ohne starkes Reaktionsverhalten. Ridley verwendet alle derzeit verfügbaren Arten von Carbon-Fasern: 60T, 50T, 30T und 24T - wobei der Anteil der einzelnen Fasern geheim bleibt.

Iserbyts Ridley X-Night SL Disc ist komplett mit einer Shimano-Dura-Ace-Gruppe mit Zweifach-Antrieb ausgestattet. Die Laufräder bauen auf 622 mm DT Swiss CRC Felgen auf, mit Dugast Cross Rhino Schlauchreifen. Diese speziellen Cyclocross-Reifen bieten einen guten Grip und eine gute Verdrängung in schlammigem Gelände. Sie haben eine Breite von 33 mm, das Maximum, das die UCI-Regeln zulassen, und ein Gewicht von 405 Gramm.

Das "Koppenberg"-Design ist bei Ridley nicht serienmäßig erhältlich, aber der Hersteller bietet gegen einen Aufpreis von hundert Euro die Möglichkeit, die Rahmenfarben in verschiedenen Kombinationen zu wählen - wie natürlich auch eine Vielzahl von Komponenten.

Die Daten
Rahmen: X-Night SL Disc, 30T - 24T HM UD Carbon, F-Steerer Head Tube, TA 12 x 142 mm
Gabel: Forza Oryx SL Disc, F-Steerer Integrated Cables, TA 12 x 100 mm
Bremsen: Shimano Dura-Ace, Flat Mount, 160 mm Discs (v, h)
Gruppe: Shimano Dura-Ace Di2 2 x 12 sp
Schaltwerk: Shimano Dura-Ace Di2, 12s , Medium Cage
Umwerfer: Shimano Dura-Ace Di2
Kassette: Shimano Dura-Ace R9200, 12s , 11 - 30 Z.
Pedale: Shimano XTR 9100
Lenker: Deda Pro Aero, 420 mm, Stealth Black
Vorbau: Deda Stratos, 120 mm, Black Glossy

Hier ein Kurz-Video von Eli Iserbyts Koppenberg-Bike, von ihm persönlich aufgenommen: https://www.instagram.com/reel/ChxAhPujoLM/?utm_source=ig_embed&utm_campaign=loading

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

Mehr Informationen zu diesem Thema

05.02.2023Mathieu van der Poels Canyon Inflite CF SLX Cyclocross

(rsn) - In einem packenden Sprint-Duell hat Mathieu van der Poel heute bei der Cross-WM in Hoogerheide im Elite-Rennen das Regenbogen-Trikot erobert - auf seinem Canyon Inflite CF SLX. Wir stellen de

31.01.2023Michael Vanthourenhouts Ridley X-Night SL: “Fight to the finish“

(rsn) - Nach dem Lauf des UCI-Cross-Weltcups in Benidorm vor zehn Tagen musste sich Michael Vanthourenhout (Pauwels Sauzen Bingoal) in der Gesamtwertung nur seinem Landsmann Laurens Sweeck (Crelan Fri

07.01.2023Ceylin del Carmen Alvarados Canyon Inflite CF SLX Cyclocross

(rsn) - Vorgestern in Koksijde noch auf dem undankbaren vierten Platz, konnte Ceylin del Carmen Alvarado heute in Gullegem ihren vierten Saison-Sieg einfahren. Seit 2017 ist sie für das belgische Te

31.12.2022Lars van der Haars Trek Boone: “Für die legendärsten Rennstrecken...“

(rsn) - "Cyclocross-Rennen stellen besondere Anforderungen an Fahrräder und Antriebe", sagt Sven Nys, Team-Manager von Baloise Trek Lions, die Mannschaft des Cross-Europameisters 2021, Lars van der H

27.12.2022Tom Pidcocks Pinarello Crossista F: der Aero-Crosser

(rsn) - Gestern fuhr Cyclocross-Weltmeister Tom Pidcock beim UCI-Cross-Rennen in Gavere auf den dritten Platz - auf seinem Pinarello Crossista F, die Cross-Version des Dogma F, das Team-Bike von Ineos

08.12.2022Wout van Aerts Cervelo R5-CX: “Viel Platz für viel Schlamm“

(rsn) - Am vergangenen Sonntag ist Wout van Aert beim Schelde-Cross in Antwerpen in seine Querfeldein-Kampagne 2022/23 gestartet. Und der dreifache Querfeldein-Weltmeister konnte gleich einen zweiten

Weitere Radsportnachrichten

17.07.2024GO FAST. OR FASTER...

Für Triathleten und Zeitfahrspezialisten sind nur zwei Dinge wichtig, wenn es um DISC-Laufräder geht: Sie müssen schnell und leicht sein! Bei der Entwicklung der perfekten DISC hat FFWD viel Zeit

15.07.2024Handmade in Italy!

Veloce wurde zusammen mit dem Stundenrekordler und Olympiasieger Filippo Ganna entwickelt. Hunderte von Stunden indoor und auf den berühmtesten Straßen der Welt haben es ermöglicht, den neuen Sch

15.07.2024Trek neues ultimatives Race-Bike, eine bahnbrechende Kombination aus dem leichtesten und schnellsten Rennrad

Trek hat ihr neues Madone Gen 8 vorgestellt, eine weltbewegende Kombination seiner beiden kultigen Superbikes. Leicht wie das Émonda, schnell wie das Madone, es soll wirklich das Beste aus beiden W

13.07.2024Eine Fusion aus Tradition und Moderne

ASSOS of Switzerland ist stolz darauf, die Einführung eines neuen Stils in seinem Aero-Fit-Portfolio bekannt zu geben: die Trikots EQUIPE und DYORA RS "MADE-IN-FUTURE", die das Erbe der Marke und d

10.07.2024“Der Plan“: Wie Jumbo Visma das beste Radsport-Team der Welt wurde

Am 23. Juli 2022 fuhr Jonas Vingegaard in Paris zum ersten Mal als Gesamtsieger der Tour de France über die Champs Elysees, im vergangenen Jahr wiederholte er seinen Erfolg - und nach der zehnten Eta

03.07.2024Aero-Rennreifen mit Luftkammern

Das Thema Aerodynamik betrifft so ziemlich alle Bauteile am Rennrad. Laufräder werden seit Jahrzehnten dahingehend optimiert; bei der Bereifung gab es bisher jedoch immer nur verhaltene Ansätze. D

29.06.2024Ullrich versteigert sein Tour-Rad und Gelbes Trikot von 1998

(rsn) – Versteigerungen alter Profi-Rennräder gibt es immer wieder mal. Seit Dienstag und noch bis zum Ende der Tour de France am 21. Juli läuft nun aber eine ganz besondere Auktion: Jan Ullrich v

28.06.2024Team-Helm zum Jubiläum

Mit einem besonderen Kopfschutz geht das Movistar Team bei der Tour de France an den Start. Die spanische Equipe, die seit Jahren auf die Helme der deutschen Sicherheits-Experten vertraut, tr

27.06.2024Fahrrad verkaufen leicht gemacht

Ein gebrauchtes Fahrrad zu verkaufen ist langwierig, kompliziert und nicht ohne Risiko. Einfach wird die Sache mit der Plattform buycycle, die Käufern wie Verkäufern finanzielle Sicherheit bietet un

27.06.2024BeCycle: Prudhomme, Gianetti, Fondriest, Aru - Radsport pur...

Die neue Messe "BeCycle" in Florenz findet noch bis Freitag in der Stazione Leopolda statt. Am ersten Tag gestern waren zahlreiche Prominente der Radsport-Szene anwesend waren - darunter der Direktor

25.06.2024Neuer Wettkampfreifen „Made in Italy“

Pirelli kehrte erst 2017 zum Radsport zurück und hat seitdem ordentlich für Furore gesorgt. Inzwischen sind etliche Pneus in hoher Qualität im Programm, wobei der Hersteller neben Rennrad und Grave

24.06.2024Bikepacking-Taschen mit Durchblick

Der junge Anbieter von Taschen und Accessoires für Radfahrer mit im Sommer mit einer neuen Produktlinie heraus: „Peek“ nennt sich die Kollektion, welche mit länglichen Sichtfenstern aus umweltfr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Ethias-Tour de Wallonie (2.Pro, BEL)
  • Volta a Portugal (2.1, GER)
  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)