RSNplusWegen Guarnieri und neuen UCI-Regeln

Selig wird bei Lotto Dstny häufiger freie Fahrt bekommen

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Selig wird bei Lotto Dstny häufiger freie Fahrt bekommen"
Rüdiger Selig (Lotto Dstny) | Foto: Cor Vos

22.01.2023  |  (rsn) – Nach einem erfolgreichen Saisonabschluss bei der Tour de Langkawi (2.Pro), wo er im vergangenen Oktober zwei Mal aufs Podium fuhr, blickt Rüdiger Selig (Lotto Dstny) optimistisch auf die Saison 2023, die für ihn bei der aus fünf Eintagesrennen der Kategorie 1.1. bestehenden Mallorca Challenge (25. – 29. Januar) beginnen wird.

Auf der Baleareninsel absolvierte Selig schon einen Großteil der Saisonvorbereitung. “Das Wetter ist hier einfach beständiger und schöner“, erklärte er gegenüber radsport-news.com. Das Training sei nach Plan verlaufen, auch weil ihn weder Verletzung noch Krankheit ausgebremst hätten. “Die Form sollte passen. Von den Werten her ist es besser als letztes Jahr“, betonte er.

___STEADY_PAYWALL___

Entsprechend selbstbewusst geht der 33-Jährige auch in die Mallorca Challenge, bei der er sogar freie Fahrt bekommen könnte. Denn die beiden Sprintkapitäne Caleb Ewan (Tour Down Under) und Arnaud De Lie (Classica Comunitat Valenciana) sind andernorts im Einsatz. “Dadurch werde ich eventuell auf dem letzten Teilstück der Mallorca Challenge unser Sprinter, vielleicht teile ich mir die Rolle aber auch mit Milan Menten und fahre für ihn an. Wir müssen da einfach ehrlich sein und schauen, wie die Beine sind“, sagte Selig mit Blick auf die abschließende Trofeo Palma (1.1).

Oft im Doppel: Lotto-Sprinter Caleb Ewan (rechts) und sein Anfahrer Rüdiger Selig. | Foto: Cor Vos

Neue Rolle dank Jacopo und Langkawi

Gut möglich, dass der Routinier auch im weiteren Saisonverlauf seine Freiheiten bekommen wird. Denn durch die Regeländerung der UCI, nach der für die Weltrangliste 2023 nicht mehr nur die zehn, sondern die besten 20 Fahrer zählen, werden die Teams den Ergebnisdruck auf mehr Schultern verteilen müssen. “Die Teamorder ist es, dass wir so viel wie möglich punkten sollen“, so Selig, der in der Vergangenheit zumeist als Anfahrer eingesetzt wurde. Diesen Job wird nun aber zumindest teilweise Neuzugang Jacopo Guarnieri übernehmen, der zuvor bei Groupama – FDJ letzter Mann vor Arnaud Démare war.

“Durch die Verpflichtung von Jacopo habe ich eine etwas andere Rolle im Team. Ich werde dadurch öfter meine eigene Chance im Sprint bekommen, was ich vielleicht auch Langkawi zu verdanken habe“, meinte Selig, der bis auf Weiteres zwischen den Rollen als Anfahrer und potenziellem Ergebnislieferanten wechseln wird.

Nach der Mallorca Challenge geht es gemeinsam mit Michael Schwarzmann zur Tour of Oman (2.Pro), wo Selig bei der wohl einzigen Sprintankunft wahrscheinlich die Kapitänsrolle einnehmen wird. Anschließend steht dann die UAE Tour (2.UWT) an. “Die ersten drei Rennen sind fest gesetzt, danach schauen wir, wie die Form ist und wie ich durchgekommen bin“, erklärte der Sachse.

Bei der Tour de Langkawi im Oktober 2022 konnte Selig mehrere Ergebnisse abliefern. | Foto: Cor Vos

Kurzfristige Ziele sollen die Motivation erhöhen

Danach werde darüber entschieden, welche Rennen im Frühjahr anstehen. “Das finde ich auch ganz gut. Das Team plant keinen fixen Rennkalender, sondern bindet auch die Sportler mehr mit ein. Es macht auch nicht so viel Sinn, ein ganzes Jahr durchzuplanen und dann ist man nach dem dritten Rennen schon krank oder verletzt. So hat man mehr kurzfristige Ziele und kann sich dafür dann immer gut motivieren, weil die Ziele nicht so weit weg in der Zukunft liegen“, lobte Selig die Vorgehensweise von Lotto Dstny.

Nach dem Abstieg in die zweite Liga geht es für den belgischen Traditionsrennstall darum, in den kommenden drei Jahren so viele Punkte wie möglich zu sammeln, um dann wieder in die WorldTour zurückkehren zu können.  Indirekt dazu beitragen sollen auch drei neue Coaches sowie ein Ernährungsberater. Letztlich aber müssen es die Fahrer richten. Und dabei hofft Selig auf ein frühes Erfolgserlebnis seiner Mannschaft. “Dann läuft der Rest der Saison schon etwas einfacher“, meinte er abschließend.

Mehr Informationen zu diesem Thema

29.01.2023Van de Paar: Zwei Tage Profi und schon das erste Podium

(rsn) – Eigentlich war Jarne Van de Paar für diese Saison bei Lotto Dstny noch gar nicht für das Profiteam vorgesehen gewesen. Doch der junge Belgier überzeugte die Teamleitung im Winter im Train

29.01.2023Vernon gewinnt Trofeo Palma vor Girmay und Van de Paar

(rsn ) - Ethan Vernon (Soudal Quick-Step) hat den Abschluss der fünftägigen Mallorca Challenge gewonnen. Der 22-jährige Brite setzte sich bei der Trofeo Palma (1.1) nach 141,6 weitestgehend flache

28.01.2023Wenig Schlaf und Schneeregen können Goossens nicht stoppen

(rsn) - Kobe Goossens (Intermarché - Circus Wanty) hat die wegen Schneefalls auf 123 Kilometer verkürzte Trofeo Serra de Tramuntana (1.1) gewonnen. Der Belgier setzte sich beim vorletzten Lauf der

27.01.2023Bora - hansgrohe als Team stark, aber ohne Topergebnis

(rsn) – Am dritten Tag der Mallorca Challenge war Bora – hansgrohe ohne Zweifel das beste Team: Gleich Fünf Fahrer des siebenköpfigen Aufgebots landeten nach schweren 160,9 Kilometern von Andrat

27.01.2023Mallorca Challenge: Goosens als Solist zum ersten Profisieg

(rsn) – Kobe Goosens (Intermarché – Circus - Wanty) hat am dritten Tag der Mallorca Challenge seinen ersten Profisieg eingefahren. Nachdem zum Auftakt der Rennserie sein Teamkollege Rui Costa be

27.01.2023Starke späte Attacke: Politt sieht sich auf dem richtigen Weg

(rsn) – Nach einer durchwachsenen Saison 2022 will Nils Politt (Bora – hansgrohe) vor allem bei den Frühjahrsklassikern wieder erfolgreicher abschneiden als im vergangenen Jahr. In der damaligen

26.01.2023Van den Berg hat in der letzten Kurve den besten Grip

(rsn) – Nachdem sein Teamkollege Ben Healy zum Auftakt der Mallorca Challenge mit einer späten Attacke am Sieg schnupperte, um dann aber bei der Trofeo Calvia (1.1) nur Dritter zu werden, hat Marij

25.01.2023Achter in Palmanova: Zwiehoff rettet die Bora-Bilanz

(rsn) – In den vergangenen Jahren erwies sich Emanuel Buchmann (Bora – hansgrohe) bei der Mallorca Challenge als Schnellstarter. Der Tour-de-France-Vierte von 2019 gewann bei seinem damaligen Sais

25.01.2023Rui Costa mit perfektem Intermarché-Einstand, Zwiehoff Achter

(rsn) – Gleich beim Debüt für seinen neuen Arbeitgeber Intermarché – Circus - Wanty hat Rui Costa jubeln können. Der Portugiese setzte sich zum Auftakt der Mallorca Challenge bei der Trofeo Ca

24.01.2023Mallorca Challenge: Bora – hansgrohe wechselt täglich durch

(rsn) – Nach dem Start in Argentinien bei der Vuelta a San Juan, wo Sam Bennett gleich am ersten Renntag den ersten Saisonsieg für Bora – hansgrohe feierte, beginnt für den deutschen WorldTour-R

24.01.2023Steinhauser mit Formrückstand zur Mallorca Challenge

(rsn) – So richtig ins Rollen kam Georg Steinhauser in seiner ersten Profisaison nicht. Der 21-Jährige brachte es 2022 nur auf 25 Renntage mit seinem Team EF Education – Easy Post; dazu kamen der

16.12.2022Bouhanni steigt nach Halswirbelbruch früh in Saison ein

(rsn) – Arkéa – Samsic hat den Aufstieg in die WorldTour geschafft. Seinen Anteil daran hatte Nairo Quintana. Der Kolumbianer musste aber das Team verlassen, nachdem er bei der Tour de France pos

Weitere Radsportnachrichten

14.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

14.06.2024Philipsen schlägt bei Belgien-Rundfahrt zurück

(rsn) – Nachdem er sich am Vortag noch Tim Merlier (Soudal – Quick-Step) geschlagen geben musste, hat Jasper Philipsen (Alpecin – Deceuninck) die Verhältnisse aus seiner Sicht wieder geradeger

14.06.2024Neue Freiheit auf dem Transfermarkt: Die 1.-August-Deadline fällt!

(rsn) – Erleichterung für die Radsport-Welt: Im Rahmen des Meetings des UCI Management Committee vom 10. bis 12. Juni in Aigle ist auch das Transfer-Modell des Profi-Radsports diskutiert und offenb

14.06.2024WorldTour- und Women´s WorldTour-Kalender für 2025 stehen fest

(rsn) – Neben den geplanten Maßnahmen zur Steigerung der Sicherheit bei Straßenrennen hat das UCI Management Committee bei ihrem jüngsten Meeting vom 10. bis 12. Juni in Aigle auch die WorldTour-

14.06.2024Almeida schüttelt auf verkürzter Etappe seinen Kapitän Yates ab

(rsn) – UAE Team Emirates hat auf der auf 42 Kilometer verkürzten 6. Etappe der 87. Tour de Suisse (2.UWT) von Ulrichen nach Blatten den nächsten Doppelerfolg gefeiert. Auf den letzten 300 Metern

14.06.2024Aleotti gewinnt 3. Etappe der Slowenien-Rundfahrt

(rsn) – Giovanni Aleotti kann auch außerhalb von Rumänien gewinnen. Der Profi von Bora – hansgrohe, dessen fünf Profisiege bisher allesamt von der Sibiu Tour stammten, darunter die Gesamtsiege

14.06.2024Felbermayr räumt auf Mauritius ab und geht dann baden

(rsn) - Das Team Felt - Felbermayr hat auch die Schlussetappe der Tour de Maurice (2.2) dominiert. So gewann der Österreicher Felix Ritzinger als Solist mit zwei Minuten Vorsprung auf das Feld das l

14.06.2024Norweger Stensby gewinnt 1. Etappe der Oberösterreich Rundfahrt

(rsn) – Die 1. Etappe der Oberösterreich-Rundfahrt führte das Feld von Eferding nach Altheim nahe der deutsch-österreichischen Grenze und endete mit dem Sieg des Norwegers Anton Stensby (Coop

14.06.2024Mindestlohn und automatische WWT-Einladungen für ProTeams

(rsn) – Ab der Saison 2025 wird es auch im Frauen-Radsport eine dritte Team-Kategorie zwischen den WorldTour-Rennställen und den Continental-Teams geben, die ProTeams. Das hat die UCI bereits im ve

14.06.2024Kletter-Festival mit Entscheidungen gleich zu Beginn

(rsn) – Wenn am Wochenende die Tour de Suisse der Männer in Villars-sur-Ollon zu Ende geht, beginnt die der Frauen. Vier Tage dauert die Tour de Suisse Women (2.WWT) in diesem Jahr, und anders als

14.06.2024Benedetti beendet Karriere nach Polen-Rundfahrt

Auf eine Profi-Karriere ohne ein einziges Mal das Team zu wechseln können nicht viele Radsportler zurückblicken. Cesare Benedetti schon. Der 36-Jährige kam 2010 zum damals von Ralph Denk neu gegr

14.06.2024Alle WorldTour- und fünf ProTeams bei Cyclassics am Start

(rsn) – Alle 18 WorldTour-Mannschaften und fünf ProTeams werden am 8. September bei den in diesem Jahr etwas nach hinten verlegten Bemer Cyclassics in Hamburg am Start stehen. Das gab die ASO, seit

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Baloise Belgium Tour (2.Pro, BEL)
  • Tour of Slovenia (2.Pro, SLO)