Unbeeindruckt von Fusionsmeldungen

Evenepoel: “Wir können nur warten“

Foto zu dem Text "Evenepoel: “Wir können nur warten“"
Für welches Team wird Remco Evenepoel (Soudal Quick-Step) künftig fahren? | Foto: Cor Vos

06.10.2023  |  (rsn) – Erstmals hat sich nun auch Zeitfahrweltmeister Remco Evenepoel öffentlich zu den Fusionsplänen von Soudal - Quick-Step und Jumbo - Visma geäußert. Der 23-jährige Belgier, der bei der am Samstag anstehenden Lombardei-Rundfahrt zu den Top-Favoriten gehört, gab sich dabei allerdings demonstrativ gelassen.

“Wir bekommen keine Informationen. Und haben deshalb keine Antworten“, sagte Evenepoel gegenüber dem belgischen Öffentlich-Rechtlichen TV-Sender VTM und der Zeitung Het Laatste Nieuws und fügte an: “Derzeit gibt es nur Fragezeichen, für alle. Wir können nur warten. Und hoffen, dass es gut ausgeht.“

Evenepoel selber wird mit Ineos Grenadiers in Verbindung gebracht, angeblich, weil er sich nicht dem möglichen neuen Rennstall anschließen werde. "Jeder in der Branche weiß, dass Remco niemals für Richard Plugge (Teamchef von Jumbo – Visma) fahren wird", hieß es laut L’Equipe aus dem Umfeld des Soudal-Topstars. 

Der Fahrer selber gab sich gelassen und erklärte, sich zunächst auf Il Lombardia, sein letztes Rennen der Saison konzentrieren zu wollen. Dabei lasse er sich auch nicht von der Flut an Meldungen und Spekulationen ablenken. "Ich kann meine ganze Energie für das Rennen einsetzen. Ich bin hier, um mein letztes großes Saisonziel zu verfolgen, die Lombardei-Rundfahrt. Darüber mache ich mir mehr Gedanken. Es gibt Grund zur Panik und zum Stress, aber das sollten wir uns für die Zeit nach der Saison aufsparen“, erklärte Evenepoel, dessen Vertrag bei Soudal – Quick-Step noch bis Ende 2026 gültig ist. Laut L’Equipe wäre diese Vereinbarung im Fall einer Fusion allerdings obsolet

Mehr Informationen zu diesem Thema

16.10.2023Wird aus Jumbo – Visma ab 2024 Visma – Lease a Bike?

(rsn) – Wie das Radsportportal Wielerflits unter Verweis auf mehrere Quellen berichtet, wird Jumbo – Visma in der Saison 2024 unter dem Namen Visma – Lease a Bike starten. Bei dem angeblichen ne

08.10.2023Evenepoel beendet Spekulationen um Teamwechsel

(rsn) – Obwohl er noch einen Vertrag bis 2026 bei seinem heutigen Arbeitgeber Soudal – Quick-Step hat, war die Zukunft von Remco Evenepoel in den letzten Wochen das Thema verschiedener Spekulation

06.10.2023Keine Fusion zwischen Soudal - Quick-Step und Jumbo - Visma

(rsn) - Am Mittag hatte Sporza gemeldet, dass die Fusion zwischen Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step wohl nicht zustande kommen werde. Am Abend machte die niederländische WorldTour-Mannschaft

06.10.2023Sporza: “Lefevere und Bakala machen bis 2025 weiter”

(rsn) – Wieder eine neue Wendung in der Fusions-Soap um Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step. Das belgische Sportportal Sporza meldet am Freitagmittag, dass Patrick Lefevere und sein tschechisc

05.10.2023Serry:“ Dann könnten alle Patrick erneut unendlich dankbar sein“

(rsn) – Nachdem Het Laatste Nieuws über Pläne von Patrick Lefevere berichtet hat, ein “Auffangteam“ für diejenigen Fahrer zu gründen, die nicht für die angeblich bevorstehenden Fusion von

04.10.2023HLN: ”Auffangmannschaft für Fusionsopfer” in Arbeit

(rsn) – Die Fusions-Soap um Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step geht in die nächste Runde. Nachdem Ilan van Wilder (Soudal – Quick-Step) am Dienstag nach seinem Unmut Luft gemacht hatte, ti

03.10.2023HLN: Teambuilding von Soudal Quick-Step abgesagt

(rsn) – Wie die belgische Zeitung Het Laatste Nieuws unter Verweis auf drei unabhängige Quellen innerhalb von Soudal Quick-Step berichtete, soll das für kommende Woche angesetzte Teambuilding des

02.10.2023Plugge gab Roglic Grünes Licht zum vorzeitigen Wechsel

(rsn) Vor dem Start des von ihm gewonnenen Giro dell Emilia (1.Pro) teilte Primoz Roglic mit, dass er Jumbo – Visma zum Saisonende vorzeitig verlassen werde. Nun bestätigte sein Team-Manager Richa

01.10.2023Evenepoel: Lieber Wechsel zu Ineos als in Plugges Superteam?

(rsn) - Die mögliche Fusion von Soudal - Quick Step und Jumbo - Visma wird die Geschwindigkeit des Transferkarussels in bis jetzt ungeahnte Höhen katapultieren. Möglich, dass auch Remco Evenepoel a

01.10.2023Laporte präsentiert sein volles Europameister-Sortiment

(rsn) – Drei verschiedene Trikots standen nach der Europameisterschaft in Drenthe bei der Elite der Männer auf dem Podium. Neben Christophe Laporte befanden sich mit Wout van Aert und Olav Kooij zw

30.09.2023Amazon ein “Game Changer“? Lefevere fordert Klarheit

(rsn) - Visma - Amazon? Visma – Soudal? Es scheint noch nicht entschieden, wie der neue Super-Rennstall im kommenden Jahr aussehen wird, der aus einer Fusion von Jumbo – Visma und Soudal – Quick

29.09.2023Jumbo – Visma und die Zukunft: Jetzt kommt Amazon ins Spiel

(rsn) – Seitdem am Sonntagabend durch wielerflits.nl der Stein ins Rollen gebracht worden ist, dreht sich die Mühle um die kolportierte Fusion der Teams Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step t

Weitere Radsportnachrichten

04.03.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wie geht´s zum Liveticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir jeden Morgen

04.03.2024Kämna 14. im Auftakt-Zeitfahren von Tirreno-Adriatico

(rsn) – Nach Rang zwei im durch Regen beeinflussten Zeitfahren auf derselben Strecke im Vorjahr hat Lennard Kämna (Bora – hansgrohe) die 59. Auflage von Tirreno-Adriatico in Lido di Camaiore dies

04.03.2024De Kleijn nach Bummelfahrt im Sprint ganz groß

(rsn) – Der Schweizer Zweitdivisionär Tudor darf in Montargis nach der 2. Etappe von Paris-Nizza den ersten Saisonerfolg und den wohl größten in der noch jungen Teamgeschichte feiern. Arvid De K

04.03.2024Maloja Pushbikers verpflichten Bahn-Ass Claudio Imhof

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

04.03.2024Ayuso vermiest Ganna in Lido di Camaiore den Tirreno-Hattrick

(rsn) – Er war mindestens der Geheimfavorit, schließlich hatte Juan Ayuso (UAE Team Emirates) zwei seiner bisher drei WorldTour-Siege bisher im Zeitfahren geholt. Nun hat der Spanier seine Quote w

04.03.2024Aero-Wettrüsten geht weiter: Neue Helme im Tirreno-Zeitfahren

(rsn) – Der Kampf um Aero-Vorteile geht immer weiter – und aktuell sind vor allem Helme dabei ein großes Thema, ganz speziell: Zeitfahrhelme. Beim zehn Kilometer langen Kampf gegen die Uhr zum Au

04.03.2024Die Startzeiten des Tirreno-Adriatico-Auftakts

(rsn) – Mit einem zehn Kilometer langen Einzelzeitfahren wird heute die 59. Ausgabe von Tirreno-Adriatico (3. – 10. März / 2.UWT) eröffnet. Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike), Top-Favorot

04.03.202415. Giro-Etappe wird dank Mortirolo nun noch schwerer

(rsn) – Die ohnehin bereits schwere Bergetappe zum Abschluss der zweiten Rennwoche beim Giro d´Italia (2.UWT) am 19. Mai wird noch eine Spur härter: Die Veranstalter von RCS Sport mussten umplanen

04.03.2024Kaum Erfolgserlebnisse: “Solche Erfahrungen muss man machen“

(rsn) - Die deutschen Kontinental-Teams blicken auf zahlreiche UCI-Einsätze zurück. In Kroatien, Belgien, Frankreich, Griechenland, in der Türkei und in den Niederlanden sammelten sie viele Rennki

04.03.2024Türkei-Podium, WorldTour-Debüt in der Wüste, Pech in Belgien

(rsn) - Hallo liebe Leserinnen und Leser, seit meinem ersten Blog-Eintrag Anfang Februar ist viel passiert: vom ersten Profipodium bis zum unerwarteten ersten WorldTour Rennen, dazu aber später mehr!

03.03.2024Vingegaard greift nach dem Dreizack

(rsn) – Vom Tyrrhenischen Meer zur Adria führt eine der beiden klassischen Frühjahrs-Fernfahrten, für deren Name auch die beiden großen Gewässer verantwortlich sind. Tirreno–Adriatico wird 2

03.03.2024Rutsch bei Paris-Nizza erstmals Bergkönig

(rsn) - Jonas Rutsch (EF Education - Easy Post) hat sich bei Paris - Nizza (2.UWT) zum ersten Mal in seiner Karriere das Bergtrikot gesichert. In einem packenden Bergaufsprint 36 Kilometer vor dem Zi

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Paris - Nice (2.UWT, FRA)
  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)