Transferticker März

Movistar verlängert mit “Sensation“ Meijering

Foto zu dem Text "Movistar verlängert mit “Sensation“ Meijering"
Mareille Meijering (Movistar) | Foto: Cor Vos

28.03.2024  |  (rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder Rücktritte handelt: Bleiben Sie mit radsport-news.com immer auf dem Laufenden.

28. März
Bestätigt
Movistar verlängert mit “Sensation“ Meijering
Mareille Meijering unterschrieb erst im Mai 2023 beim spanischen Movistar-Team ihren ersten WorldTour-Vertrag. Seitdem hat sich die 29-jährige Niederländerin schnell zu einer wertvollen Kraft für den Rennstall der Deutschen Meisterin Liane Lippert entwickelt. Movistar selbst nannte sie “die Sensation des Jahres 2024“ und hat deshalb den Vertrag mit d Meijering, die einen Masterabschluss in Finanz- und Wirtschaftswissenschaften vorweisen kann, bis Ende 2027 verlängert. In dieser Saison machte Meijering bereits als Gesamtneunte der UAE Tour Women auf sich aufmerksam und gewann zuletzt die Vuelta Extremadura Féminas (2.2) vor der Kletterspezialistin Gaia Realini (Lidl – Trek). 19. März
Gerücht
Vlasov verlängert bei Bora – hansgrohe
Aleksandr Vlasov wird angeblich auch über das Jahr 2024 hinaus das Trikot von Bora – hansgrohe tragen. Wie Daniel Benson, Chefredakteur des Global Cycling Network, auf X schrieb, habe sich der Russe mit seinem Team auf eine Vertragsverlängerung um weitere drei Jahre geeinigt. Benson reagierte auf einen Post der Gazzetta dello Sport, die zunächst berichtet hatte, dass Vlasovs früheres Team Astana Interesse an einer Rückkehr des 27-Jährigen habe, aber 24 Stunden später von einer kurz bevorstehenden Einigung mit Bora – hansgrohe schrieb.

Vlasov fährt seit 2022 für den Raublinger Rennstall und hat sich in dieser Zeit zu einem der weltbesten Rundfahrer entwickelt. In der Saison 2024 wurde er Dritter der Valencia-Rundfahrt und Fünfter von Paris-Nizza, wo er die vorletzte Etappe gewann. Bei der Tour de France ist er als Edelhelfer für Neuzugang Primoz Roglic gesetzt, will aber auch eigenen Ambitionen nachgehen.

18. März
Bestätigt
Van Gils bleibt bis 2026
Lotto - Dstny bastelt weiter an seiner Zukunft. Nachdem vor vier Tagen Lennert Van Eetvelt seinen Vertrag bei den Belgiern ausgeweitet hatte, verlängert nun auch Maxim Van Gils. Der 24-Jährige, bei Mailand-Sanremo Siebenter und zuvor schon Dritter bei Strade Bianche, bleibt mindestens bis 2026 in dem Team, in dem er schon seit 2018 fährt und 2021 zum Profi wurde.

14. März
Bestätigt
UAE-Tour-Gewinner Van Eetvelt verlängert mit Lotto – Dstny
Lotto – Dstny hat sich über die Saison 2024 hinaus die Dienste von Lennert Van Eetvelt gesichert. Wie der Zweitdivisionär bekanntgab, haben man den auslaufenden Vertrag mit dem 22-jährigen Belgier bis Ende 2026 verlängert. “Das Team fühlt sich für mich wie ein zweites Zuhause an“, wurde Van Eetvelt in einer Pressemitteilung zitiert. Der talentierte Kletterer wechselte 2023 vom Lotto-Nachwuchsteam zu den Profis und wurde zunächst wegen der Verwendung eines Nasensprays zunächst suspendiert, dann aber vom Dopingvorwurf freigesprochen. In der noch jungen Saison 2024 imponierte Van Eetvelt mit zahlreichen Spitzenergebnissen. Im Rahmen der Mallorca Challenge gewann er Ende Januar die schwere Trofeo Tramuntana (1.Pro) vor Aleksandr Vlasov (Bora – hansgrohe) und Brandon McNulty (UAE Team Emirates). Wenige Wochen später sicherte er sich auf WorldTour-Niveaumit seinem Etappensieg am Jebel Hafeet sogar die Gesamtwertung der UAE Tour (2.UWT). Zuletzt wurde Van Eetvelt Elfter der Strade Bianche (1.UWT).

11. März
Gerücht
Artz wird wohl 2025 bei Intermarché WorldTour-Profi
Das 21-jährige, niederländische Talent Huub Artz hat laut Wielerflits.nl einen WorldTour-Vertrag für 2025 und 2026 beim Team Intermarché - Wanty unterschrieben. Der Youngster aus Brabant, der aktuell für das Devo-Team des belgischen Rennstalls, die Mannschaft Wanty - ReUz - Technord, unterwegs ist, machte im Februar bei der Tour of Oman auf sich aufmerksam, als er am berüchtigten 'Green Mountain' hinter Adam Yates und Jan Hirt Etappendritter geworden war - als letzter verbliebener Ausreißer aus der Gruppe des Tages. Artz selbst sieht sich übrigens nicht als reiner Kletterer, sondern eher als Allrounder und Mann für die Klassiker.

6. März
Bestätigt
Groupama - FDJ zieht Gruel hoch
Thibaud Gruel (Groupama – FDJ Development) wird von seinem Arbeitgeber mit sofortiger Wirkung aus der dritten in die erste Radsportliga befördert. Eigentlich war der Transfer des 19-Jährigen erst zur nächsten Saison geplant, doch bei der UCI wurde er schon jetzt als Profi registriert. Sowohl Gruel als auch Groupama - FDJ haben den Wechsel des Franzosen noch nicht vermeldet. Schon 2023 wurde der Youngster als Gastfahrer einige Mal im ersten Team eingesetzt. Bei der Junioren-WM 2022 in Wollongong wurde Gruel Siebter, in seinem ersten Jahr in der U23 gewann er ein UCI-Rennen.

4. März
Bestätigt
Claudio Imhof verstärkt Bahnfraktion der Maloja Pushbikers
Die Maloja Pushbikers haben sich mit Bahn-Ass Claudio Imhof verstärkt. Dies erfuhr radsport-news.com. Der 33-Jährige kehrt somit nach dreijähriger Abstinenz in den Kontinental-Bereich zurück. Damals war er für das Team Vorarlberg in Österreich gefahren. Seinen größten Erfolg auf der Straße feierte er 2019, als er eine Etappe der Rhone Alpes Isere Tour (2.2) gewann, auf der Bahn ist er mehrfacher Schweizer Meister, konnte zahlreiche Medaillen bei internationalen Titelkämpfen erringen und gewann 2022 die Gesamtwertung der UCI Track Champions League im Ausdauerbereich.

3. März
Bestätigt
Mewael Girmay wechselt zu Wanty- ReUz - Technord
Wie sein älterer Bruder Biniam wird nun auch Mewael Girmay für das Wanty-Team in die Pedale treten. Während Biniam, der Sieger von Gent-Wevelgem im Jahr 2022 aber für das von Intermarché gesponsorte WorldTeam in die Pedale tritt, beginnt sein 18-jährigen Bruder zwei Stufen darunter im Development Team. Er ist damit der vierte Fahrer aus Afrika, der für den wallonischen Rennstall fährt.

2. März
Bestätigt
Gall verlängert bei Decathlon
Der Österreicher Felix Gall hat seinen zum Ende des Jahres auslaufenden Vertrages bei Decathlon – AG2R La Mondiale um zwei Jahre verlängert. Der 26-jährige Junioren-Weltmeister von 2015 feierte letzte Saison seinen Durchbruch bei den Berufsradfahrern und konnte seine guten Kletterleistungen auch 2024 bereits bestätigen. Er wechselte 2022 von DSM zu AG2R, das seit dieser Saison als Decathlon unterwegs ist. “Wir haben die letzten beiden Jahre schon gut zusammengearbeitet und ich freue mich sehr, dass wir es noch länger tun werden. Zusammen haben wir große Pläne“, wird Gall auf den Social-Media-Kanälen seines Arbeitgebers zitiert.

2. März
Bestätigt
Balmer wechselt zu Corratec

Der Schweizer Alexandre Balmer, der die letzten beiden Jahren bei Jayco - AlUlu in der WorldTour fuhr, hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Nach Informationen von radsport-news.com wird Balmer ab sofort für den italienischen Zweitdivisionär Corratec - Vini Fantini in die Pedale treten.

2. März
Bestätigt
Bahrain fängt Wisniowski auf
Bei EF Education – EasyPost bekam Lukasz Wisniowski nach zwei Jahren im Dienst der Mannschaft keinen neuen Vertrag mehr und auch die Suche nach einem neuen Arbeitgeber verlief im Winter ergebnislos. Doch jetzt hat der 32-Jährige offensichtlich doch ein neues Team gefunden, denn der Weltradsportverband UCI hat den Polen ab dem 1. März bei Bahrain Victorious registriert. Die WorldTour-Mannschaft oder Wisniowski selbst haben den Wechsel allerdings noch nicht gemeldet.

Mehr Informationen zu diesem Thema

17.04.2024Wird Het-Nieuwsblad-Sieger Tratnik Teamkollege von Roglic?

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

16.04.2024Uno-X Mobility streicht ab 2025 sein Development-Team

(rsn) – Der norwegische Rennstall Uno-X Mobility wird ab 2025 nur noch zwei und nicht mehr drei Teams umfassen: Während man mit dem Elite-Team der Männer für 2026 den Aufstieg in die WorldTour an

03.04.2024Zeeman verlässt Visma – Lease a Bike und den Radsport

(rsn) – Seit 13 Jahren sitzt Merijn Zeeman bei Visma – Lease a Bike beziehungsweise dessen Vorgängern am Steuer des Teamfahrzeugs, nun hat der Niederländer einen neuen Arbeitgeber gefunden, zu

28.03.2024Tour-Siegerin Vollering “überrascht“ von SD-Worx-Ankündigung

(rsn) –Demi Vollering hat sich verwundert über die Mitteilung ihres Teams SD Worx – Protime gezeigt, das in Person von Sportdirektor Danny Stam gegenüber GCN den zum Saisonende bevorstehenden Ab

27.03.2024Teamchef Stam bestätigt: Vollering verlässt SD Worx

(rsn) – Demi Vollering wird SD Worx – Protime nach der Saison 2024 verlassen. Das bestätigte Sportdirektor Danny Stam am Mittwochmittag gegenüber GCN. "Ja, das ist definitiv sicher", sagte der N

26.03.2024Philipsen will langfristigen Vertrag - auch Bora interessiert?

(rsn) – Jasper Philipsens Vertrag bei Alpecin - Deceuninck läuft zum Saisonende aus. Wie das Global Cycling Network (GCN) berichtet, möchte der Mailand-Sanremo-Sieger gerne einen Vierjahresvertrag

18.03.2024Astana-Interesse an Vlasov? Bora will verlängern

(rsn) – Sein starker Auftritt bei Paris-Nizza (2.UWT) hat Aleksandr Vlasov in seinem letzten Vertragsjahr zum rechten Zeitpunkt wieder etwas weiter in den Fokus gerückt. Der Etappensieg an der Mado

28.02.2024Wird Alaphilippe bei TotalEnergies der neue Sagan?

(rsn) – Auch wenn er die hohen Erwartungen nicht erfüllen konnte, so war Peter Sagan in den vergangenen Jahren das Aushängeschild bei TotalEnergies. Der dreimalige Weltmeister aus der Slowakei hat

26.02.2024Skjelmose bis Ende 2026 bei Lidl – Trek

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

10.02.20241-Million-Euro-Offerte von UAE an Vollering? “Kein Kommentar“

(rsn) – Demi Vollering ist bei der UAE Tour Women (2.WWT) nicht am Start, und doch spielt die Tour-de-France-Siegerin rund um das Rennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine Rolle: Am Donners

29.01.2024Degenkolb verlängert um ein weiteres Jahr bei dsm-firmenich

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

09.01.2024Letzter Franzose auf dem Tour-Podium denkt über Rücktritt nach

(rsn) – Nachdem Thibaut Pinot zum Ende der Saison 2023 seine Karriere beendet hat, ist Romain Bardet der letzte Franzose im Peloton, der weiß, wie sich das Tour-de-France-Podium in Paris anfühlt.

Weitere Radsportnachrichten

18.04.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wie geht´s zum Liveticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir jeden Morgen

18.04.2024TotA-Sturz: Harper kommt mit leichter Gehirnerschütterung davon

(rsn) – Entwarnung für Chris Harper: Der Australier von Jayco – AlUla ist bei seinem Sturz rund 25 Kilometer vor dem Ziel der Königsetappe der Tour of the Alps ohne schlimmeren Verletzungen dav

18.04.2024Die Aufgebote für das 8. Lüttich-Bastogne-Lüttich der Frauen

(rsn) – Mit der 8. Ausgabe des Lüttich-Bastogne-Lüttich der Frauen endet die Ardennenwoche. Während das Männerrennen von Lüttich aus nach Süden zum Wendepunkt in Bastogne und von dort wieder z

18.04.2024Die Aufgebote für das 110. Lüttich-Bastogne-Lüttich

(rsn) – Zum krönenden Abschluss der sogenannten steht am 21. April die 110. Ausgabe von Lüttich-Bastogne-Lüttich an. La Doyenne, wie das 1892 erstmals ausgetragene und damit älteste Eintagesrenn

18.04.2024Steinhauser: Giro-Test mit Prädikat sehr gut

(rsn) – Den Feinschliff für sein Grand-Tour-Debüt holt sich Georg Steinhauser (EF Education – EasyPost) derzeit bei der 47. Tour of the Alps (2.Pro). In wenigen Wochen geht es für den Allgäue

18.04.2024Belgrade Banjaluka: Ausreißer Albrecht zum Auftakt Zweiter

(rsn) – Zum Auftakt von Belgrade Banjaluka (2.2) hat das Team P&S Metalltechnik – Benotti einen starken Auftritt hingelegt. Auf der 140 Kilometer langen 1. Etappe zwischen Belgrad und Bijeljina b

18.04.2024Auf der Königsetappe macht Carr die schwachen Tage vergessen

(rsn) – Mit einem Soloritt über rund 30 Kilometer hat sich Simon Carr (EF Education – EasyPost) die Königsetappe der 47. Tour of the Alps (2.Pro) gesichert. Der 25-jährige Brite setzte sich üb

18.04.2024Hartmann: Aus “nur durchkommen“ wurden 74 km an der Spitze

(rsn) – Elena Hartmann bekam ihre völlig durchnässten Handschuhe kaum mehr von ihren frierenden Fingern. Als die 33-Jährige vom Team Roland oben auf der Mur de Huy 5:41 Minuten nach Siegerin Kata

18.04.2024Extrembedingungen beim Flèche, aber kein Schlechtwetterprotokoll

(rsn) – Zwei Rennen unter Extrembedingungen hart an der Grenze des Schlechtwetterprotokolls der UCI bot der Flèche Wallonne am Mittwoch: Nachdem beim Start der Männer um 11:15 Uhr in Chareleroi no

18.04.2024Trotz wenig Schlaf: Benoot holt ein “exzellentes Ergebnis“

(rsn) – Vor dem Start des 88. Flèche Wallonne in Charleroi hatte Tiesj Benoot (Visma – Lease a Bike) noch mehr über die Geburt von Töchterchen Loes gesprochen, die am Abend zuvor zur Welt gekom

18.04.2024Lüttich-Bastogne-Lüttich im Rückblick: Die letzten zehn Jahre

(rsn) – Lüttich-Bastogne-Lüttich bildet traditionell den krönenden Abschluss der Ardennenwoche. La Doyenne, das älteste Eintagesrennen der Welt, ist mit seinen kurzen, teils extrem steilen Anst

18.04.2024Lopez: “Einer der härtesten Tage meines Lebens“

(rsn) – Die 3. Etappe der Tour of the Alps 2024 wird den Teilnehmern lange in Erinnerung bleiben. Zwar hatte der 124,8 Kilometer lange Abschnitt rund um Schwaz in Tirol nur wenig an Spektakel zu bie

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of the Alps (2.Pro, ITA)
  • Belgrade Banjaluka (2.2, BIH)