17. Dänemark-Rundfahrt

Im Schatten des Rasmussen-Skandals

01.08.2007  |  (Ra) – Im Schatten der jüngsten Dopingskandale startet am Mittwoch die fünftägige Dänemark-Rundfahrt (UCI-Kategorie 2.HC). Mit dem von seinem Team Rabobank wegen Dopingverdachts entlassenen Michael Rasmussen fehlt einer der Stars im Peloton. Bei seinem Heimspiel wäre der 33-jährige Däne eine der großen Zuschauerattraktionen gewesen.

Dennoch geht die Dänemark-Rundfahrt nach den Worten ihres Sprechers nicht davon aus, dass der Skandal Rasmussen dem Rennen schaden werde. Die Veranstalter rechnen im Gegenteil mit einer halben Million Zuschauer an der Strecke und auch die nationalen Medien wollen ihre Berichterstattung nicht einschränken. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen DR bringt täglich Zusammenfassungen von etwa einer halben Stunde, das Radio berichtet live von den beiden Schlussetappen.

120 Fahrer aus 15 Teams, darunter sechs ProTour-Mannschaften, stehen am Start der ersten Etappe, die über 175 Kilometer von Thisted nach Aalborg führt. Nach insgesamt 842 Kilometern wird die Dänemark-Rundfahrt am Sonntag in der Hauptstadt Kopenhagen enden. Das Streckenprofil ist flach, unterbrochen nur von einigen kurzen, aber giftigen Anstiegen. Erschwert wird das Rennen durch die vor allem in Küstennähe herrschenden Windverhältnisse, die immer wieder dafür sorgen können, dass das Feld auseinander reißt.

Nicht mit dabei sein wird Vorjahressieger Fabian Cancellara. Sein dänisches Team CSC, das seine Stars bei der Tour de France am Start hatte, wird beim Heimspiel ohne die ganz großen Namen antreten. Trotzdem ist der Riis-Rennstall auch diesmal wieder der große Favorit auf den Gesamtsieg. Mit dem erfahrenen Norweger Kurt-Asle Arvesen und Matti Breschel hat CSC zwei der Favoriten in seinen Reihen. Dazu kommt der aregentinische Sprinter Juan José Haedo, der bei Sprintankünften der zu schlagende Fahrer sein wird. Rabobank setzt ebenfalls auf seine Sprinter und hat den Australier Greaeme Brown und den Niederländer Max van Heeswijk nominiert. Predictor-Lotto tritt mit den erfahrenen, wenn auch nicht mehr ganz so schnellen Sprintern Stefano Zanini und Tom Steels an, Team Canyon (das umbenannte Unibet-Team) hat den Franzosen Jimmy Casper dabei. Nach einer vierwöchigen Rennpause steht auch Markus Eichler wieder im Aufgebot des schwedisch-belgischen Rennstalls.

Als einziges deutsches Team ist T-Mobile am Start. Im Gesamtklassement setzen die Bonner auf die beiden Italiener Lorenzo Bernucci und Marco Pinotti, bei Sprintankünften soll es Mark Cavendish richten. Für den 22 Jahre alten Engländer ist es das erste Rennen nach seinem vorzeitigen Ausstieg bei der Tour de France in den Alpen. Als Stagiare wird der Brite Ian Stannard zum Einsatz kommen. Der 20 Jahre alte Sprinter gehörte in den Jahren 2005 und 2006 zum mittlerweile eingestellten T-Mobile Development Programs.

Die Dänemark-Rundfahrt war erstmals 1984 ausgetragen worden. Nach einer fünfjährigen Unterbrechung wird sie seit 1995 vom dänischen Radsportverband wieder durchgeführt. Haupt- und Namenssponsor des Rennens ist die dänische Post.

Die Etappen

1.Etappe (1. Aug.): Thisted - Aalborg 175 km
2.Etappe (2. Aug.): Aars - Aarhus 195 km
3.Etappe (3. Aug.): Aarhus - Vejle 190 km
4.Etappe (4. Aug.): Skaelskoer - Ringsted 95 km
5.Etappe (4. Aug.): Naestved, EZF 12,4 km
6.Etappe (5. Aug.): Praestoe - Frederiksberg 175 km

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)