Van Gerwen plant aber für 2012 Comeback

Endgültig! ProTour ohne deutsches Team

Foto zu dem Text "Endgültig! ProTour ohne deutsches Team"
Gerry van Gerwen Foto: ROTH

05.10.2010  |  (rsn) – Jetzt ist es offiziell: Das Team Milram wird nach fünfjährigem Bestehen zum Ende der Saison aufgelöst. Gegenüber der niederländischen Zeitung De Telegraaf erklärte Teamchef Gerry van Gerwen allerdings, dass er hoffe, im Jahr 2012 mit einer neuen Mannschaft ins Peloton zurückkehren zu können.

Er habe sich lange Zeit nach einem Nachfolger für den zum Ende des Jahres ausscheidenden Sponsor Nordmilch bemüht und auch kurz vor einem Vertragsabschluss gestanden, sagte der Niederländer. „Aber es scheiterte in letzter Minute. Wir müssen aufgeben“, so van Gerwen, der sogar eine ProTour-Lizenz für die kommende Saison beantragt hatte.

Bereits für das übernächste Jahr plant der 57-Jährige aber ein Comeback. „2011 werden wir kein Team haben, aber wir haben in verschiedenen Kontakte für später investiert“, erklärte van Gerwen. „Wir wissen nicht, ob es gelingen wird, aber für 2012 wollen wir mit einem neuen Radsport-Team zurückkehren."

Dabei setzt der Holländer weiter auf den deutschen Markt, auch wenn die in Deutschland besonders scharfe Kritik an den Dopingproblemen des Radsports das Unternehmen nicht einfacher machen dürfte. Van Gerwen bleibt aber zuversichtlich: „Ich ich habe bemerkt, dass mehrere Unternehmen interessiert sein könnten. Es braucht Zeit, aber ich bin zuversichtlich, dass es gelingen wird. Wir haben ein Jahr Zeit, um ein neues Team zu bauen."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • International Syrian Tour (2.2, SYR)
  • Tour of Binzhou (2.2, CHN)