Driedaagse De Panne-Koksijde

Greipel siegt als Ausreißer

Foto zu dem Text "Greipel siegt als Ausreißer"
André Greipel (Omega Pharma-Lotto) gewinnt die 1. Etappe der Driedaagse De Panne-Koksijde. Foto: ROTH

29.03.2011  |  (rsn) – Nach dem für ihn enttäuschenden vierten Platz bei Gent-Wevelgem hat André Greipel zum Auftakt der Driedaagse De Panne-Koksijde (Kat. 2.HC) als Ausreißer zugeschlagen. Der 28 Jahre alte Hürther gewann die anspruchsvolle 1. Etappe über 194 Kilometer von Middelkerke nach Zottegem überlegen im Sprint einer vierköpfigen Spitzengruppe vor dem Niederländer Lieuwe Westra (Vacansoleil-DCM) und dem Kasachen Dmitriy Muravyev (RadioShack). Vierter wurde der Russe Vladimir Gusev (Katjuscha).

„Ich hatte gute Beine heute und dachte, ich versuche, mit in die Gruppe zu gehen“, sagte Greipel im Ziel. „Ich freue mich, dass ich gewinnen konnte, mit Gusev, Muravyev und Westra hatte ich starke Zeitfahrer dabei und hab ich ihnen gesagt: Ihr müsst für die Gesamtwertung fahren.“

Die Enttäuschung vom Sonntag, als er in der Sprintentscheidung außer Tritt gekommen war, machte der Lotto-Neuzugang damit auf beeindruckende Manier vergessen. „Jedes Rennen ist ein neues Rennen und das sind wichtige Rennen für Omega Pharma-Lotto, wir versuchen immer unser Bestes. Jemand musste heute in die Gruppe gehen. Ich war am Valkenberg weit vorne, also musste ich gehen.“

Knapp hinter dem Spitzenquartett sicherte sich der Franzose Romain Feillu (Vacansoleil-DCM) im Sprint des Feldes den fünften Platz vor dem Slowaken Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) und Danilo Hondo (Lampre-ISD). Es folgten die beiden Australier Allan Davis (Astana) und Mark Renshaw (HTC-Highroad) auf den Plätzen acht und neun. Rang zehn belegte der Weißrusse Yauheni Hutarovich (FDJ). Als zweitbester deutscher Fahrer sprintete der Thüringer John Degenkolb (HTC-Highroad) auf Rang elf.

Im Gesamtklassement führt Greipel nach seinem zweiten Saisonsieg mit drei Sekunden Vorsprung vor dem Belgier Bert de Backer (Skil-Shimano) und jeweils fünf vor Westra und dessen Landsmann und Teamkollegen Pim Ligthart. Hondo folgt mit zehn Sekunden Rückstand auf Platz zehn.

Nachdem zuvor diverse Ausreißergruppen wieder gestellt worden waren, initiierte Gusev bei der ersten Überquerung des Valkenberg rund 60 Kilometer vor dem Ziel die entscheidende Gruppe. Westra, Greipel und Murawjew und vier weitere Fahrer schlossen zu ihm auf. Etwa 30 Kilometer später gelang es dem Quartett, die Konkurrenten abzuschütteln.

Obwohl das Feld auf den letzten fünf Kilometern bereits auf unter zehn Sekunden an die Ausreißer herangekommen war, konnte das Quartett seinen knappen Vorsprung bis ins Ziel verteidigen. Greipel zog den Sprint früh an, da den Ausreißern den Verfolgern im Nacken saßen und hatte keine Mühe, seinem neuen Team den fünften Saisonsieg zu sichern.

Das soll es nach Greipels Vorstellungen aber noch nicht gewesen sein. „Ich habe mich heute den ganzen Tag gut gefühlt. Es ist immer wichtig sich in Rennen zu verbessern, ich bin immer noch schnell und hoffe, dass auch morgen und übermorgen was drin ist“, schaute er bereits auf die kommenden beiden Etappen.

Bei einem Sturz verletzte sich der Belgier Leif Hoste (Katjuscha) schwer. Der dreimalige Zweite der Flandern-Rundfahrt wurde mit Kopfverletzungen und einem Kieferbruch in ein Krankenhaus eingeliefert. 

Mehr Informationen zu diesem Thema

31.03.2011Rosseler gewinnt die Driedaagse De Panne

(rsn) – Mit seinem Sieg im abschließenden Zeitfahren hat Sébastien Rosseler (RadioShack) die Gesamtwertung der Driedaagse De Panne-Koksijde gewonnen. Der 29-jährige Belgier benötigte für den 14

31.03.2011Ballan, Devolder, Pozzato, Paolini und Sagan ausgestiegen

(rsn) – Mehrere namhafte Fahrer sind am Donnerstag zum letzten Tag der Driedaagse De Panne-Koksijde nicht mehr angetreten. In erster Linie wegen des typisch belgischen Frühjahrswetters mit Regen un

31.03.2011Guarnieri feiert ersten Saisonsieg, Ciolek Sechster

(rsn) – Jacopo Guarnieri (Liquigas-Cannondale) hat bei den Driedaagse De Panne-Koksijde die erste Halbetappe des letzten Tages gewonnen. Der 23 Jahre alte Italiener bezwang über 111 Kilometer rund

31.03.2011Degenkolb Zweiter am Männertag von De Panne

(rsn) – Mit seinem zweiten Platz auf der 2. Etappe der Driedaagse De Panne-Koksijde hat Neoprofi John Degenkolb (HTC-Highroad) ein weiteres Spitzenergebnis eingefahren. Auch wenn es nicht zum dritte

30.03.2011Nur Galimzjanov schneller als Degenkolb

(rsn) – Während zum Auftakt der Driedaagse De Panne-Koksijde die Ausreißer mit André Greipel (Omega Pharma-Lotto) an der Spitze triumphierten, leisteten die Sprinterteams auf der 2. Etappe Maßar

30.03.2011Sergeant: "Greipel hat um jeden Zentimeter gekämpft"

(rsn) – André Greipel (Omega Pharma-Lotto) hat auf der 1. Etappe der Driedaagse De Panne-Koksijde seinen Teamchef Marc Sergeant tief beeindruckt. Zusammen mit drei weiteren Fahrern war der Hürther

29.03.2011Hoste zieht sich bei Sturz Gesichtsverletzungen zu

(rsn) - Leif Hoste (Katjuscha) hat sich bei seinem schweren Sturz auf der 1. Etappe der Driedaagse De Panne-Koksijde Kopfverletzungen zugezogen. Der 33-jährige Belgier wurde ins Krankenhaus gebracht,

28.03.2011Ronde-Generalprobe ohne die Top-Favoriten

(rsn) – Auch in diesem Jahr nutzen viele Fahrer die Drei Tage von De Panne - Driedaagse De Panne-Koksijde (29. März – 1. April/Kat. 2.HC) – zur Vorbereitung auf die am Sonntag stattfindende Fl

Weitere Radsportnachrichten

15.06.2024Aranburu nach Vaceks Attacke mit perfektem Bergaufsprint

(rsn) – Alex Aranburu (Movistar) hat die 4. Etappe der Belgium Tour (2.Pro) für sich entschieden und seinen ersten Sieg seit fast zwei Jahren gefeiert. Der 28-jährige Spanier ließ auf über 177 K

15.06.2024Slowenien: Paluta zwischenzeitlich virtueller Spitzenreiter

(rsn) - Das Taem Santic - Wibatech zeigt sich bei der hochklassig besetzten Tour of Slovenia (2.Pro) weiterhin von seiner offensiven Seite. Auf der 4. Etappe war der Pole Michal Paluta in der Ausrei

15.06.2024Lotto - Kern Haus erreicht beim Giro Next Gen sein Ziel

(rsn) - Am Vorschlusstag des Giro Next Gent (2.2u) hat es für das Team Lotto - Kern Haus - PSD Bank mit der erhofften Top-Ten-Platzierung geklappt. Auf der 182 Kilometer langen 7. Etappe, die mit ei

15.06.2024Diesmal hat Adam Yates gegenüber Almeida wieder die Nase vorn

(rsn) – UAE Team Emirates hat auch die 7. Etappe der 87. Tour de Suisse dominiert. Nach 118 Kilometern mit Start und Ziel in Villars-sur-Ollon, auf denen zumeist Ineos Grenadiers das Peloton anführ

15.06.2024Bilbao holt sich mit Plan B den ersten Saisonsieg

(rsn) – Giovanni Aleotti (Bora – hansgrohe) hat auf der Königsetappe der 30. Tour of Slovenia (2.Pro) nach großem Kampf sein Führungstrikot verteidigt. Dem 25-jährigen Italiener reichte dazu n

15.06.2024Vollering dominiert kurzen und heftigen Tour-de-Suisse-Auftakt

(rsn) - Demi Vollering (SD Worx – Protime) hat zum Auftakt der Tour de Suisse Women (2.WWT) den Konkurrentinnen keine Chance gelassen und sich mit einem weiteren überragenden Auftritt die 1. Etappe

15.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

14.06.2024Neue Freiheit auf dem Transfermarkt: Die 1.-August-Deadline fällt!

(rsn) – Erleichterung für die Radsport-Welt: Im Rahmen des Meetings des UCI Management Committee vom 10. bis 12. Juni in Aigle ist auch das Transfer-Modell des Profi-Radsports diskutiert und offenb

14.06.2024Philipsen schlägt bei Belgien-Rundfahrt zurück

(rsn) – Nachdem er sich am Vortag noch Tim Merlier (Soudal – Quick-Step) geschlagen geben musste, hat Jasper Philipsen (Alpecin – Deceuninck) die Verhältnisse aus seiner Sicht wieder geradeger

14.06.2024WorldTour- und Women´s WorldTour-Kalender für 2025 stehen fest

(rsn) – Neben den geplanten Maßnahmen zur Steigerung der Sicherheit bei Straßenrennen hat das UCI Management Committee bei ihrem jüngsten Meeting vom 10. bis 12. Juni in Aigle auch die WorldTour-

14.06.2024Almeida schüttelt auf verkürzter Etappe seinen Kapitän Yates ab

(rsn) – UAE Team Emirates hat auf der auf 42 Kilometer verkürzten 6. Etappe der 87. Tour de Suisse (2.UWT) von Ulrichen nach Blatten den nächsten Doppelerfolg gefeiert. Auf den letzten 300 Metern

14.06.2024Aleotti holt sich die 3. Etappe und das Führungstrikot

(rsn) – Giovanni Aleotti kann auch außerhalb von Rumänien gewinnen. Der Profi von Bora – hansgrohe, dessen fünf Profisiege bisher allesamt von der Sibiu Tour stammten, darunter die Gesamtsiege

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Baloise Belgium Tour (2.Pro, BEL)
  • Tour of Slovenia (2.Pro, SLO)