Sieg beim GP Vorarlberg

Bissinger neuer Gesamtführender der Tchibo Top.Rad.Liga

22.05.2011  |  (rsn) - Das dritte Rennen der österreichischen Tchibo Top.Rad.Liga hat einen erneuten Führungswechsel in der Einzelwertung gebracht. Der Deutsche Florian Bissinger (Gebrüder Weiss – Oberndorfer) durfte sich beim GP Vorarlberg nach seinem Sieg im Massensprint das Führungstrikot überstreifen. Der große Verlierer des Tages war beim Heimspiel das Team Vorarlberg.

Beim GP Vorarlberg mussten sieben Runden mit je 21,7 Kilometer mit Start und Ziel in Nenzing absolviert werden. Bei der Hälfte des Rennens setzte sich Harald Totschnig in Szene, lag über 20 Kilometer lag er an der Spitze, wurde dann aber wieder gestellt.

Für die entscheidenden Akzente sorgte nach einem Wolkenbruch in der vorletzten Runde Totschnigs Radland Tirol-Team. Auf dem kurzen Anstieg vor Göfis sprengte die Mannschaft das Feld in zwei Teile. Bei der Abfahrt nach Göfis stürzte der Gesamtführende Josef Benetseder (Team Vorarlberg). Der Österreicher kam über Platz 83 nicht hinaus, was ihn die Führung in der Einzelwertung kostete. In der letzten Runde erwischte es auch noch seinen deutschen Teamkollegen René Weissinger.

Im Sprint der 43 Fahrer starken Spitzengruppe setzte sich schließlich der 23 Jahre alte Bissinger klar gegen Namibier Erik Hoffmann (Team Baier Landshut) und die beiden Wels Gourmetfein-Profis Werner Riebenbauer und Andreas Graf durch. Bissingers Landsmann Andreas Müller (NÖ Radunion) belegte den fünften Platz.

Nächstes Wochenende geht die Tchibo Top.Rad.Liga in der Steiermark weiter. Dort steht am 29. Mai der 21. Raiffeisen-Radklassiker Wien-Lassnitzhöhe auf dem Programm.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)