Deutsche Frauen treten mit maximalem Kontingent an

BDR nur mit sieben Startern im WM-Straßenrennen

Foto zu dem Text "BDR nur mit sieben Startern im WM-Straßenrennen"
André Greipel | Foto: ROTH

17.08.2012  |  (rsn) - Herber Rückschlag für die WM-Aussichten der deutschen Profis: Der Bund Deutscher Radfahrer BDR wird bei den Welttitelkämpfen in der niederländischen Region Limburg diesmal nur mit sieben Fahrern im Straßenrennen der Männer am 23. September antreten können. Maximal werden neun Startplätze vergeben.

In voller Stärke können nach Angaben des Radsport-Weltverbands UCI acht Nationen antreten, nämlich Australien, Spanien, Italien, Großbritannien, Frankreich die Niederlande, die USA und Belgien. In der für die Anzahl der Startplätze ausschlaggebenden UCI-Weltrangliste rangiert Deutschland derzeit nur auf Position zwölf.

Dagegen können sowohl die deutschen Frauen (7 Startplätze) also auch die Junioren (6) und die U23 (5) in maximaler Stärke antreten.

In den Zeitfahren bei Frauen und Männern kann der BDR sogar jeweils drei Starter nominieren, weil Tony Martin und Judith Arndt als Titelverteidiger gesetzt sind.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)