Cross-WM: Die Top Ten sind das Ziel

Walsleben hofft auf ein schlammiges Rennen

Foto zu dem Text "Walsleben hofft auf ein schlammiges Rennen"
Philipp Walsleben nach seinem Sieg bei den Deutschen Cross-Meisterschaften | Foto: ROTH

02.02.2013  |  (rsn) – Nach seinem Sieg bei den Deutschen Cross-Meisterschaften Anfang Januar hatte Philipp Walsleben (BKCP Powerplus) gegenüber Radsport News eine Top Ten-Platzierung als Zielsetzung für die WM in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky angekündigt.

Daran hat sich auch am Tag vor dem Wettbewerb nichts geändert. „Meine Ziele bleiben die gleichen“, sagte der Deutsche Meister am Freitag zu Radsport News. Als Kandidaten für den obersten Platz auf dem Podium hat sich der 25-Jährige seinen belgischen Teamkollegen, den Titelverteidiger Niels Albert ausgeschaut. „Ich denke, dass Niels gut drauf ist und gute Chancen hat, wenn es ein wenig schlammig wird. Letztlich kommt es aber auch auf das Wetter an“, so Walsleben, der auch auf Nässe und Schlamm setzt

„Die Strecke ist stark wetterabhängig. Anscheinend wird sie am Samstag nicht komplett gefroren sein. Das kann ich nur begrüßen“, so der vierfache Deutsche Meister abschließend.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)