„Wie ein Damenkränzchen" nach 12. Giro-Etappe

Cavendish feiert müde den 100. Sieg

Foto zu dem Text "Cavendish feiert müde den 100. Sieg"
Mark Cavendish feiert beim Giro 2013 auf der 12. Etappe seinen 100. Sieg.| Foto: ROTH

17.05.2013  |  Trevisio (rsn) - Für den Sprint zum 100. Sieg reichte es noch, aber danach war Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick-Step) müde. Die Fahrt während der 12. Etappe von Longarone nach Treviso (134 km) bei Kälte und Dauerregen sowie der anschließende fast dreistündige Transfer ins Hotel hatten zu viel Kraft gekostet.

„Es war wie bei einem Damenkränzchen", schilderte Brian Holm, der Sportliche Leiter der belgischen Equipe, das kleine Fest. Holm lächelnd: „Manche wusten gar nicht, was gefeiert wird."

Cavendish dafür um so mehr. „Ich bin stolz darauf, dass mir der 100. Sieg bei einem großen Rennen wie dem Giro gelungen ist und nicht irgendwo in der Provinz", meinte der Brite, der von seinermTeam eigens für diesen Anlass ein T-Shirt mt der Aufschrift „Mark Cavendish -100 Siege" geschenkt bekam.

Heute auf der längsten Etappe des disjährigen Giro von Busseto nach Cherasco (254 km) wird er dem 101. Erfolg hinterherjagen. Hoffentlich ist das Wetter besser - damit es hinterher eine richtige Feier gibt!

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine