Team-Manager Baffi macht sich Sorgen

Leopard-Trek vor ungewisser Zukunft

Foto zu dem Text "Leopard-Trek vor ungewisser Zukunft"
Adriano Baffi (rechts) macht sich Sorgen. | Foto: ROTH

29.08.2013  |  (rsn) - Wenn Ende des Jahres RadioShack-Leopard-Trek zum Team Trek wird, dann geht für die meisten Profis des WorldTour-Teams alles so weiter wie bisher - oder zumindest so ähnlich. Doch die Luxemburger von Leopard S.A. unterhielten bislang eben nicht nur das Erstliga-Team, sondern auch eine Continental-Mannschaft, das Team Leopard-Trek. Und dessen Zukunft ist alles andere als gesichert.

Wie Team-Manager Adriano Baffi dem Tageblatt erzählte, habe er noch keine Ahnung, ob das Team im kommenden Jahr noch bestehen kann. Bislang fehlt ein Sponsor, und es ist davon auszugehen, dass Trek durch die Übernahme des WorldTour-Teams finanziell bereits ausgelastet ist. „Bislang hat niemand mit mir über die Zukunft gesprochen, weder Trek noch Leopard“, sagte der Italiener und fügte an:. „Ich bin lange genug im Geschäft um zu wissen, dass es kein gutes Zeichen ist, wenn es September wird und noch niemand mit einem gesprochen hat.“

Baffi erklärte außerdem, dass er bislang nicht in der Position gewesen sei, um sich mit der Sponsorensuche beschäftigen zu können. „Das ist nicht meine Sache und ich kenne mich mit dem Geschäftlichen auch nicht aus - mein Job ist das Sportliche“, sagte er. „Aber wenn ich die Luxemburger Zeitungen lese, dann ist alles voll mit Radsport. Deshalb finde ich es komisch, dass keine Sponsoren zu finden sind.“

Seit in den letzten Tagen bekannt wurde, dass Leopard-Besitzer Flavio Becca sich nun schon während der Saison völlig zurückziehen und das WorldTour-Team deshalb aus finanziellen Gründen nur noch die verpflichtenden WorldTour-Rennen bestreiten wird, scheint es auch unwahrscheinlich, dass sich der Mäzen um die Zukunft der Continental-Mannschaft in besonderem Maße kümmert.

Das Team Leopard-Trek brachte in den letzten Jahren Talente wie den Luxemburger Bob Jungels hervor, der nun für RadioShack-Leopard-Trek und 2014 für Trek an den Start gehen wird. Im vergangenen Jahr stand auch der Freiburger Julian Kern (jetzt Ag2R) hier unter Vertrag. Aus dem aktuellen Kader des Continental-Teams sollen Eugenio Alafaci und Fabio Silvestre im kommenden Jahr zu Trek aufsteigen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)