Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt

U23: Geßner jubelt an der Alten Oper

Foto zu dem Text "U23: Geßner jubelt an der Alten Oper "
Konrad Geßner (P&S Team) gewinnt Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt der U23| Foto: radsport-news.com

01.05.2016  |  (rsn) - Konrad Geßner vom P&S Team Thüringen hat das U23-Rennen bei Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt gewonnen. Der Bundesliga-Blogger von radsport-news.com setzte sich an der Alten Oper nach 148 Kilometern im Sprint eines rund 50-köpfigen Feldes vor den Belgiern Benjamin DeClerq und Christophe Noppe (beide EFC-Etixx) durch.

"Ich wusste, dass die Form gut ist, aber mit einem Sieg hätte ich bei einem solch stark besetzten Rennen nicht gerechnet. Bei dieser Kulisse zu gewinnen, ist etwas ganz Besonderes. Ich freue mich schon sehr auf die Siegerehrung", sagte Geßner nach dem Rennen zu radsport-news.com.

Schon vor der Feldberg-Passage nach 60 Kilometern hatte sich eine kleine Gruppe aus dem Feld gelöst, die aber vor dem Mammolshainer Berg wieder gestellt war. Nachdem sich an der letzten Schwierigkeit des Tages rund 35 Kilometer vor dem Ziel eine 15 Fahrer starke Gruppe vom Feld abgesetzt hatte, wurde diese  durch die Tempoarbeit von Kuota-Lotto und BMC eingangs der drei Zielrunden wieder gestellt.

Auf dem Rundkurs fuhr noch einmal der Schweizer Nico Selenati (Nationalteam) davon, doch gut zwei Kilometer vor dem Ziel war auch er wieder gestellt, so dass es bei Gegenwind zum Sprint kam, in dem Geßner das beste Ende für sich hatte.

"Ich bin an siebter oder achter Position um die letzte Kurve und habe mich an das Hinterrad von Joshua Huppertz von Kuota-Lotto gehängt. Er war 200 Meter vor dem Ziel schon im Wind und hat mir dann ungewollt den Sprint angezogen". schilderte Geßner das Finale.

Das U23-Rennen führte lange Zeit auf identischem Kurs wie das Männer-Event durch den Taunus über den Feldberg und auch den Mammolshainer Stich, der aber im Gegensatz zum Eliterennen nur einmal statt vier Mal überquert werden musste.

Ergebnis:
1. Konrad Geßner (P&S Team Thüringen)
2. Benjamin DeClerq (EFC-Etixx)
3. Christophe Noppe (EFC-Etixx)

Später mehr!

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine