Drei Monate Pause nach Ellenbogenbruch

Zepuntke gibt Comeback bei der Belgien-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Zepuntke gibt Comeback bei der Belgien-Rundfahrt"
Ruben Zepuntke (Cannondale-Garmin) | Foto: Cor Vos

25.05.2016  |  (rsn) - Genau drei Monate nach seinem schweren Sturz bei der Tour La Provence in Frankreich, bei dem er sich einen Ellenbogenbruch zuzog, kehrt Ruben Zepuntke (Cannondale) am Mittwoch bei der Belgien-Rundfahrt ins Renngeschehen zurück.

"Das war ein schlimmer Sturz und eine schlimme Verletzung, der Ellenbogen war um fünf Zentimeter verschoben. Die Ärzte meinten, ich hätte sehr viel Glück gehabt, dass keine Nerven zerstört worden seien", sagte der Düsseldorfer, der bei dem Unfall gegen einen Baum geprallt war und erst nach sechs Wochen wieder aufs Rad zurückkehren konnte.

"Ich trainiere jetzt seit etwa eineinhalb Monaten wieder und habe mit dem Ellenbogen keine Probleme mehr. Ich freue ich mich sehr, wieder in den Rennbetrieb einsteigen zu können", kommentierte Zepuntke sein bevorstehendes Comeback

Ergebnisse erwartet er dabei noch nicht. "Meine Motivation ist, durch das Rennen wieder stark zu werden", kündigte der 23-Jährige an.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine