18. September - Technik-Museum Sinsheim - Rennbericht

Tretro: Mit viel Rennrad-Prominenz durch den Kraichgau

Von Jockel Faulhaber

Foto zu dem Text "Tretro: Mit viel Rennrad-Prominenz durch den Kraichgau"
Drei Opel "ZR 3", in den 20er und 30er Jahren das erfolgreichste Rennrad. | Foto: eppingen.org

29.09.2016  |  Trotz Regen sind zahlreiche (T)Retro-Freunde bei unserer zweiten Oldtimer-Runde an den Start gegangen. Wir hatten bis zum Schluss auf trockenes Wetter gehofft - die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt - doch der Wunsch ging nur teilweise in Erfüllung. Wenigstens die Verpflegungspause in Eppingen konnte ohne Regenfälle genossen werden.

Leider musste bereits die Fahrervorstellung
etwas abgekürzt werden. Die Rampe zu überfahren, erschien uns bei Nässe zu gefährlich - schließlich sollte keiner schon vor dem Startschuss unfreiwilligen Bodenkontakt aufnehmen. Und die Entscheidung, nur die kleine Tour zu fahren, hat sich im Nachhinein als richtig erwiesen.

Allein auf der kurzen Stecke hatte Hans Holczer schon alle Hände voll zu tun, die zahlreichen „Plattfüße" zu beheben. „Noch ein Defekt, und ich hätte keine Ersatzlaufräder mehr auf dem Dach gehabt“, so Hans.

Nichtsdestotrotz haben mir viele Teilnehmer bestätigt,
dass sie ihren Spaß hatten, und es schön war, mit so viel Rennrad-Prominenz durch den Kraichgau zu radeln. Und für das schlechte Wetter könnte ich ja schließlich nichts - Gottseidank, ich bin entlastet…

Bedanken möchte ich mich bei allen Teilnehmern für ihr diszipliniertes Verhalten - ein Peloton von gut 120 Radfahrern, und kein Sturz auf regennasser Piste... Auch Hochradfahrer Hans Rügner fuhr locker die gesamte Stecke mit. Wir sind heilfroh, dass alle gut ins Ziel gekommen sind.

Mein Dank gilt auch den Motorradfahrern,

welche die Strecke souverän gesichert haben, den Strecken-Guides, und Streckensprecher Hans Kuhn für seine perfekte, stets gut gelaunte Moderation.

Auch die Fotografen hatten ihre liebe Not bei der „Unterwasser-Fotografie“. Trotzdem gibt es eine Vielzahl von gelungenen Schnappschüssen. Die Autogrammstunde wurde eifrig von vielen Autogramm-Jägern genutzt, und die Buch-Autoren hatten ihre Radprofis live dabei.

Monique Altig eröffnete vor dem Start offiziell
die Rudi-Altig-Ausstellung im Museum Sinsheim. Auf dem Teilemarkt konnte noch so manches Retro-Teil ergattert werden.

Kunstrad-Weltmeister Jens Schmitt unterhielt die Zuschauer je nach Regen-Intensität in der Halle, oder in den Regenpausen draußen, mit seinen Kunststücken - und das im echten Retro-Stil.

Mein Resümé: Es war eine schöne Truppe,

im Stil der vergangenen Radrenn-Jahrzehnte. Und so manches Rad ließ auch mein Herz immer noch höher schlagen...

Jockel Faulhaber
ist Organisator der "Tretro", und Sammler klassischer Rennräder.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

Weitere Jedermann-Nachrichten

24.07.2024Rad am Ring: 24-Stunden-Krimi auf der Nordschleife

Zum ersten Mal in der Geschichte der Equipe wagte sich das Team Strassacker mit zwei Vierer-Mannschaften zum prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennen auf den Nürburgring. An einem äußerst spannenden u

22.07.2024Rad am Ring: Hitzeschlacht in der grünen Hölle

Am vergangenen Samstag stand für unser Team VeloLease der nächste Stop im German Cycling Cup am Programm: der Ritt auf dem perfekten Asphalt der Rennstrecke des Nürburg-Rings - mit 150 Kilo- und et

19.07.2024Pfalzlands: Auf der Weinstraße zu Eiswoog und Ungeheuer-See

(rsn) - "Badlands" in Spanien, "Flatlands" in den Niederlanden - ikonische Gravel-Events, die seit vergangenem Sommer ein Pendant in Deutschland haben, genauer in der Pfalz: Die "Pfalzlands" im Pfälz

15.07.2024Schleizer Dreieck: “Pläne sind dazu da, sie zu ändern...“

Am vergangenen Sonntag stand für unser Team VeloLease der dritte von acht Läufen des German Cycling Cup 2024 (GCC) auf dem Programm. Es ging für 16 Runden mit 121 Kilometern auf die älteste Naturr

01.07.2024«Lake and Alps»

Die Ostschweiz bietet landschaftlich alles, was das Herz jeder Radfahrerin und jedes Radfahrers höherschlagen lässt. Egal ob mit dem Rennrad oder Gravel Bike, hier findet man eine herausragender Str

29.06.2024World Bicycle Relief: Ein Fahrrad kann alles verändern

(rsn) - Das internationale Hilfs-Projekt World Bicycle Relief mobilisiert Menschen durch Fahrräder. WBR hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum nächsten Jahr eine Million Fahrräder auszuliefern un

24.06.2024Early-4-Birds @ Velo Wino: Im Schaltjahr mal was Anderes

Riemen- statt Klickpedale, Stahl- statt Carbonrahmen, Felgen- statt Scheibenbremsen, Wolle statt Funktionsfasern - das ist die VeloWino, bei der am vergangenen Sonntag im Weinheimer Schlosspark hunder

23.06.2024Tour Transalp: Und täglich grüßt das Podium...

Ein letztes Hallo von der Tour Transalp 2024! Sieben Tage lang waren Chris Mai, Nils Kessler und Fabian Thiele für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenmeter, v

22.06.2024Tour Transalp: Glück im Unglück

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenm

21.06.2024Tour Transalp: Ein langer, heißer Tag zu dritt

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo und etwa 16 000 Höhenme

21.06.2024Straßenschlacht: “Urban Cross Challenge“ im Erzgebirge

(rsn) - Quer über Straßen, Brücken, Hindernisse, Wiesen und Wege, ja sogar durch einen LKW und die Stadthalle - sechs Mal ging die "Straßenschlacht" in der Stadt Limbach-Oberfrohna im Südwesten v

20.06.2024Tour Transalp: Hitzeschlacht am Monte Grappa

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine