9. Juli - Buer/ Gelsenkirchen - RTF 48 km, 86 km, 114 km, Marathon 200 km

Von Buer zum Rhein: Viermal über den großen Fluß

Foto zu dem Text "Von Buer zum Rhein: Viermal über den großen Fluß"
| Foto: rc-buer.de

22.05.2017  |  (rsn) - Unter dem Titel "Von Buer zum Rhein" finden am 9. Juli wieder die große Radtourenfahrt (RTF) und der Rad-Marathon des RC Buer statt, und zwar auf vier Strecken, von 48 km mit 150 hm bis 200 km mit 1000 hm.

"Da wir keine nenneswerten Berge vor der Haustür haben",
sagt RTF-Abteilungsleiter Michael Wienberg, "geht es wie immer zum Rhein, der ingesamt vier Mal überquert wird, davon zwei Mal mit einer Fähre".

Vor den Fähr-Querungen liegen jeweils die beiden Marathon-Kontrollen, so Wienberg weiter, "da kann man sich eine eventuelle Wartezeit gut mit einigen Leckereien verkürzen". Die Touren - 48 km, 86 km, 114 km, 200 km - wurden dieses Jahr überarbeitet. "Wir haben einige Streckenabschnitte mit schlechten Wegen rund um Kirchhellen gestrichen", sagt Michael Wienberg:

"Zudem wurde die Marathon-Strecke überarbeitet.
Die Rhein-Überquerungen per Fähre, und damit die teilweise langen Wartezeiten entfallen. Die Runde verkürzt sich so um rund 20 km." Die 150-km-Strecke wird es nicht mehr geben, "da sie in den letzten Jahren immer weniger genutzt wurde", so Wienberg.

Mit dem Startort kehrt der RC Buer zu den Anfängen der Tour zurück, auf das Gelände von "Fahrrad-Meinhövel" direkt in Buer, ein Stadtteil von Gelsenkirchen.

Der Marathon über 200 km gehört übrigens
zur "NRW-Marathon Challenge" und zum "Radmarathon Cup Deutschland", so dass hier jeweils sechs Punkte für die Jahreswertung eingefahren werden können.

Die Online-Anmeldung für den Rad-Marathon läuft bis zum 30. Juni (siehe Link). "Wer sich online anmeldet, verhilft uns zu einer besseren Planung für die Verpflegung unterwegs an den Kontrollstellen", betont Michael Wienberg.
Ja dann - Prost Mahlzeit, und Achs- und Speichenbruch;-)

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine