Vorzeitige Vertragsverlängerung

Deceuninck sichert sich Evenepoels Dienste bis 2023

Foto zu dem Text "Deceuninck sichert sich Evenepoels Dienste bis 2023"
Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) | Foto: Cor Vos

23.08.2019  |  (rsn) - Nach dem grandiosen Einstieg bei den Profis mit bereits fünf Siegen hat sich Deceuninck-Quick-Step vorzeitig mit Remco Eevenepoel auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2023 geeinigt. Der 19-jährige Belgier, zuletzt Gewinner der Clasica San Sebastian und der Zeitfahr-Europameisterschaften, wird über 2020 hinaus mindestens weitere drei Jahre das Trikot des belgischen Rennstalls tragen.

“Das Team hat von Anfang an an mich geglaubt und das bedeutet mir viel. Es war logisch, einen neuen Deal zu unterschreiben, und nachdem ich mit Patrick (Lefevere, Team-Manager) darüber gesprochen hatte, habe ich sofort zugestimmt“, sagte Evenepoel, der sich von seinem durchschlagenden Erfolg im ersten Profijahr selber überrascht zeigte.“ Ok, ich habe davon geträumt, ein paar Rennen zu gewinnen, aber ich hätte nicht gedacht, dass es tatsächlich passieren würde.“

Nachdem er bereits beim Profidebüt die Nachwuchswertung der San-Juan-Rundfahrt für sich hatte entscheiden können und gemeinsam mit seiner Mannschaft den Hammer-Teamwettbewerb in Limburg dominiert hatte, feierte Evenepoel im Juni auf der 2. Etappe der Belgien-Rundfahrt in Zottegem seinen ersten persönlichen Sieg bei den Profis und sicherte sich zudem die Gesamtwertung seines Heimrennens.

Es folgte ein weiterer Etappensieg beim Adriatica Ionica Race, ehe der Doppel-Juniorenweltmeister bei der Clasica San Sebastian die Konkurrenz in Grund und Boden fuhr und sich überlegen seinen ersten Sieg in einem WorldTour-Rennen holte, dem er nur fünf Tage später den Titelgewinn im Zeitfahren der Europameisterschaften in Alkmaar folgen ließ.

“Die Saison ist noch nicht vorbei, aber wir sprechen bereits über künftige Ziele und ich habe das Gefühl, dass mir jeder dabei helfen möchte, meine Ziele zu erreichen“, sagte Eevenepoel, der Ende kommender Woche bei der Deutschland Tour seine Visitenkarte abgeben und auch dabei zum Favoritenkreis zählen wird.

“Remco ist nicht nur ein talentierter Fahrer, sondern auch ein großartiger Mensch, und jeder im Team, der mit ihm arbeitet, weiß das. Wir glauben, dass er vor einer glänzenden Zukunft steht. Wir setzen unser Vertrauen in ihn und er hat großes Vertrauen in uns“, wurde General-Manager Patrick Lefevere zitiert. “In den ersten Monaten seiner Karriere hat er alle begeistert und alle Erwartungen übertroffen“, zeigte sich der Belgier von Evenepoels Start in der World überrascht.

Dennoch will Lefevere den "neuen Merckx“, wie Eevenepoel in den belgischen Medien bezeichnet wird, weiterhin Schritt für Schritt an die Weltspitze heranführen. “Wir werden mit unserem gut strukturierten Programm fortfahren und uns nicht (von den Erfolgen) hinreißen lassen“, sagte er und fügte an, dass man alle Planungen in Absprache auch mit Evenepoels Familie vornehmen werde.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine