12. Dezember - Beekdaelen/ Limburg (NL) - 80 km, 120 km, 160 km

LtD Gravel Fest: Mit Laurens ten Dam im Schotter-Himmel

Foto zu dem Text "LtD Gravel Fest: Mit Laurens ten Dam im Schotter-Himmel"
| Foto: ltdgravelraid.cc

13.08.2020  |  (rsn) - Laurens ten Dam, kurz "LtD" war nicht nur Edelhelfer von Greg van Avermaet im Team CCC, er ist auch ein begeisterter Gravelbiker. In der Eifel veranstaltete er im vergangenen Herbst zum ersten Mal seinen eigenen Gravelride, genannt "LtD Gravel Raid". Der muss dieses Jahr aus bekannten Gründen leider ausfallen.

Aber LtD will auf "Abenteuer, BBQ, Bier und Musik" nicht verzichten,
und so geht's am 12. Dezember beim "Gravel Fest" durch seine Heimat Limburg in den Niederlanden, auf drei Strecken mit 80, 120 oder 160 km, letztere mit rund 1500 Höhenmetern. Start und Ziel sind am Schloß Terborgh, wo nach den Ausfahrten auch Lunch und Getränke serviert werden. 

„Ein Fahrrad ist für mich nicht nur ein Werkzeug, das ich für meine Arbeit verwende. Es ist eine Möglichkeit, neue Dinge zu sehen, neue Leute kennenzulernen, Spaß mit Freunden zu haben“, resümierte ten Dam nach seinem Karriere-Ende als Profi im vergangenen Jahr: "Und ich mag Graveln, durch Wälder, über Berge, am Meer, bei Sonnenaufgang, bei Sonnenuntergang. Es ist eine Möglichkeit, das Leben anders zu leben, seine Grenzen zu überschreiten."

Beim "LtD Gravel Fest" geht es über Gravel-Trails
in der Region Beekdaelen in Süd-Limburg, ein All-Inclusive-Event mit kompletter Versorgung, auch mit regionalen Bier-Spezialitäten, BBQ und Live-Musik - ten Dam verspricht einen entspannten Samstag.

Die Strecken sind für jedes Niveau und jedes Rad - auch Rennräder - geeignet, so ten Dam. Aber Achtung: Der Ex-Profi fährt mit dem Rennrad, wo andere das Gravelbike nehmen würden. Leistungsorientierte Biker können sich auch miteinander messen: Es gibt eine Strava-Gruppe zum "Gravel Fest". Wer sich dort registriert, wird auf drei Segmenten gerankt.

Ten Dam hat alle Strecken selbst ausgesucht,
und so beschreibt er deren Charakter: „Süd-Limburg ist der holländische Schotter-Himmel! Die Routen verlaufen zum großen Teil auf losem Untergrund, aber immer gut fahrbar, und über wenig befahrene Landstraßen und Waldwege.“

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine