1. bis 31. Januar 2021 - “unsupported ultra-endurance challenge“ - 360 km, 180 km

Ride For A Reason: Schotter für einen guten Zweck

Von Raphael Albrecht

Foto zu dem Text "Ride For A Reason: Schotter für einen guten Zweck"
| Foto: orbit360.cc

12.12.2020  |  Nach dem erfolgreichen Debut von "Orbit 360" im vergangenen Sommer, der ersten deutschen Gravel-Serie, haben wir uns die nächste große Challenge überlegt: "Ride For A Reason" (#rideFAR) wird pünktlich mit (oder in diesem Jahr ohne) den Silvesterknallern eingeläutet...

Vom 1. bis 31. Januar 2021 haben Rad-Verrückte deutschland- und weltweit
einen Monat lang die Chance, sich auf 360 oder 180 Kilometer in einer unsupported ultra-endurance challenge mit anderen Fahrer/innen zu messen.

Der Unkosten-Beitrag wird auch zwei gemeinnützige Organisationen (Bikeygees e.V. und Ghana Bamboo Bike Project) unterstützen. Unser Sponsor komoot beteiligt sich zusätzlich mit einem prozentualen Anteil an jeder Teilnehmerspende.

Anders als in der Orbit360-Serie gibt es
bei rideFAR keine vorgegebenen Gravel-Routen. Die Fahrer/innen planen ihre Strecke selbst und treten so vor der eigenen Haustür gegen andere Fahrer/innen an - weltweit. Es ist jedem selbst überlassen, ob eine besonders schnelle oder eher abenteuerliche Route gefahren wird.

Neben dem offiziellen Zeit-Ranking werden die witzigsten, spannendsten und abenteuerlichsten Routen auf unseren Social-Media-Kanälen gefeatured. Um im Leader Board oder in der Best Of Collection für die abenteuerlichsten Touren zu erscheinen, laden die Teilnehmer/innen ihre Fahrten auf komoot hoch, und verlinken das Orbit360-Profil.

Raphael Albrecht ist zusammen mit Bengt Stiller Gründer und Organisator der Gravelbike-Serie Orbit 360.

 

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine