21. Februar 2021 - Lagoa/ Portugal - 121 km/ 2143 hm, 79 km/ 959 hm

Algarve Granfondo: Auf den Spuren der Profis

Foto zu dem Text "Algarve Granfondo: Auf den Spuren der Profis"
| Foto: voltaaoalgarve.com

20.12.2020  |  (rsn) - Eines der ersten großen Jedermann-Rennen der Saison in Europa ist stets der "Algarve Granfondo Cofidis" am letzten Tag der Volta ao Algarve (Algarve-Rundfahrt) der Profis, mit Start und Ziel in Lagoa. Die Ausgabe 2021 soll am 21. Februar stattfinden - so die Covid-Situation und die regionalen Behörden es zulassen.

Zwei Strecken stehen zur Auswahl:
Der Granfondo mit 121 Kilo- und 2143 Höhenmetern, und der Mediofondo mit 78,7 km und 959 hm. Der Granfondo ist eine anspruchsvolle Herausforderung, mit dem höchsten Punkt der Region, dem 902 Meter hohen Fóia - ein ikonischer Ort der Volta ao Algarve und des portugiesischen Radsports.

Fóia liegt in der Serra de Monchique, ein vulkanisches Berg-Massiv, deren beide höchste Berge Fóia und Picota (774 m), westlich und östlich des Orts Monchique, bis fast zu den Gipfeln auf Asphalt befahrbar sind.

Der Mediofondo hat eine deutlich einfachere Route -
ideal für alle, die ihre Runde rechtzeitig beenden wollen, um dann das Zeitfahren der Profis zu sehen, das die Volta ao Algarve wohl entscheiden wird.

Die Startgebühr beinhaltet die Teilnahme auf der gewählten Strecke, die Versorgung mit Essen und Getränken, Sponsoren-Geschenke, Startnummer, Versicherung, Finisher-Medaille, Dusche und Buffet.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine