19. bis 22. August - Eltville/ Rheingau - 41, 77, 130 km

Eroica Germania: Morgen Meldestart

Foto zu dem Text "Eroica Germania: Morgen Meldestart"
| Foto: eroica.cc/ Paolo Martelli

16.03.2021  |  (rsn) - Vor zwei Wochen verkündeten die Veranstalter der "Eroica Germania", dass die vierte Ausgabe des Vintage-Bike-Events wieder in Eltville und der Region Rheingau stattfinden wird, am Wochenende 19. bis 22. August. Die Online-Anmeldung dazu wird morgen nachmittag (17.) um 15 Uhr starten (siehe Link hier unten).

Offen ist allerdings nach wie vor, ob wie schon 2020 wieder nur maximal 500 Starter/innen
zugelassen werden, je nach den im August geltenden Corona-Beschränkungen - schnelles Melden ist also ratsam...

Auch das dreitägige Rad-Festival am Weingut von Baron zu Knyphausen in Eltville-Erbach soll - nach derzeitigem Stand - stattfinden, einschließlich “Concourse d’elegance” für alte Renner, Rad-Markt, Wein-Verkostungen, "Eroica Kids", diversen Konzerten und Vorführungen des "International Cycling Film Festival".

Im Angebot sind wieder drei Routen
(41 km, 77 km, 130 km; siehe unten), welche die Teilnehmer/innen durch die berühmten Weinberge und die für das Rheingebiet typischen malerischen Dörfer führen.

Die "Eroica"-Klassiker-Rennen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, und so gibt es neben dem Origina Eroica di Gaiole mittlerweile weltweit 13 Ableger der legendären Retro-Veranstaltung, wie etwa im Montalcino, in den Dolomiten, in den Niederlanden, in Montagu (Südafrika), in Paso Robles (USA), am Mount Fuji (Japan), in England oder Spanien. Selbst ein Rennen, bei dem auch moderne Renner zugelassen sind, gibt es mittlerweile: die "Nova Eroica".

Die Strecken:
Gran Fondo, 130 km, 2400 hm

Die lange Strecke steht unter dem Eroica-Motto "Staub, Schweiß und Belohnung" Mit fast 2400 Höhenmetern auf Asphalt- und Schotterstraßen ist diese Route definitiv eine Herausforderung. Nach einigen angenehmen Kilometern entlang der Rheingauer Weinberge mit Blick auf Schloss Johannisberg und einer aufregenden Abfahrt entlang des Rhein-Taunus-Nationalqarks wird die Runde härter...

Medio Fondo, 77 km, 1400 hm 
Die mittlere Route kombiniert atemberaubende Landschaften mit einem ziemlich herausfordernden Kurs und einigen schönen Schotterstraßen.

Corto Fondo, 41 km, 700 hm 
Die Kurzstrecke bietet alles, was ein Fahrer vom Rheingau erwarten kann: eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten des Rheins, Weinberge, soweit das Auge reicht...

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine