Anzeige
Anzeige
Anzeige

19. Sept. - Radda/ Chianti - 135 km, 2621 hm; 83 km, 1526 hm

Granfondo del Gallo Nero: Im Land des Schwarzen Hahns

Foto zu dem Text "Granfondo del Gallo Nero: Im Land des Schwarzen Hahns"
| Foto: granfondodelgallonero.it

17.05.2021  |  (rsn) - Der Gallo Nero, der schwarze Hahn, ist seit Jahrzehnten das Markenzeichen der Weine aus dem Chianti-Gebiet in der Toskana. Seit einigen Jahren gibt es auch einen Granfondo durch die Weinberge im Machtbereich des stolzen Hahns, meist kurz vor der Traubenlese Ende September, und mit Start im netten Örtchen Radda.

Dieses Jahr soll das Ganze am 19. September stattfinden; wenn es die Corona-Situation dann erlaubt, werden rund 1500 Teilnehmer die beiden Strecken unter die Räder nehmen - den Granfondo mit 135 Kilo- und 2621 Höhenmeter, oder den Mediofondo mit 83 km und 1526 hm. Im Starter-Paket enthalten ist ein jährlich neues, schickes Trikot.

Die Online-Anmeldung soll laut Veranstalter in Kürze öffnen (mehr Infos unter dem Link hier unten); im Start-Säckchen sind nicht nur das Jersey, sondern weitere Aufmerksamkeiten der Sponsoren (ua zwei Käse- und ein Schinken-Produzent) sowie ein Gutschein für die Pasta-Party am Vorabend (so Santa Corona - Sie wissen schon...).

Anzeige

Im Rahmen-Programm gibt's - je nach Corona-Situation Mitte September in Oberitalien - am Samstag vor dem Rennen eine "Strade Bianche"-Gravel-Runde, eine Tour zu diversen Kellereien, Verkostungen verschiedener Weine und lokaler Spezialitäten, Pasta-Workshops, Multimedia-Installationen und etliches mehr. Wer's exklusiv und unkompliziert mag, kann unter zwei Packages mit Startplatz, Übernachtung, Dinner etc auswählen.
In diesem Sinn - Salute al Gallo Nero!

 
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige