Anzeige
Anzeige
Anzeige

Olympia-Nachrichten / 5. August

Omnium-Gold für Bora-Profi Walls, Levy Fünfter im Sprint

Foto zu dem Text "Omnium-Gold für Bora-Profi Walls, Levy Fünfter im Sprint"
Die Olympischen Ringe | Foto: Cor Vos

05.08.2021  |  Matthew Walls (Großbritannien) ist unangefochten Olympiasieger im Omnium geworden. Der Neoprofi von Bora – hansgrohe baute im Punkterennen, dem vierten und letzten Wettbewerb, als Zweiter hinter Campbell Stewart (Neuseeland) seine Führung sogar noch aus. Campbell sicherte mit einem späten Rundengewinn die Silbermedaille. Titelverteidiger Elia Viviani (Italien) belegte den Bronzeplatz. Roger Kluge (Deutschland) schob sich nach einem guten letzten Wettkampf auf den neunten Platz vor, zwei Positionen vor ihm landete Thery Schir (Schweiz). Der Österreicher Andreas Müller (Österreich) beendete das Rennen auf Platz 18.

+++
Levy Fünfter im Sprint

Mit einem Sieg im Rennen um Platz fünf hat Maximilian Levy (Deutschland) sein Sprintturnier erfolgreich beendet. Die Halbfinals und Finals werden am Freitag ausgetragen.

Anzeige

+++
Braspennincx gewinnt Gold im Keirin der Frauen, Hinze Siebte

Shanne Braspennincx (Niederlande) hat im Keirin der Frauen die Goldmedaille gewonnen. Im Finale verwies sie die Neuseeländerin Ellesse Andrews und Lauriane Genest aus Kanada auf die weiteren Medaillenplätze. Zur Belohnung bekam sie einen Siegerkuss von ihrem Freund Jeffrey Hoogland, der im Sprint noch Chancen auf sein zweites Olympiagold hat. Keirin-Weltmeisterin Emma Hinze (Deutschland) entschied das B-Finale für sich und wurde damit Siebte.

+++
Levy im Sprint-Viertelfinale ausgeschieden

Der Cottbuser Maximilian Levy ist im Sprint-Viertelfinale in zwei Läufen gegen Jack Carlin (Großbritannien) ausgeschieden. Ebenfalls für das Halbfinale qualifizierten sich die Niederländer Jeffrey Hoogland und Harrie Lavreysen sowie Nicholas Paul (Trinidad und Tobago).
Nicholas Paul (Trinidad und Tobago) hatte zwar auch seinen zweiten Lauf gegen Denis Dmitriev (Russland) gewonnen, der 22-Jährige wurde aber wegen Verlassen des Sprintkorridors relegiert. Im anschließenden Entscheidungslauf überquerte der Russe den Zielstrich zuerst. Obwohl auch er seine Linie verließ und Paul sogar touchierte, zog Dmitriev ins Halbfinale ein.

+++
Hinze verpasst Finaleinzug im Keirin
Emma Hinze (Deutschland) hat als Letzte ihres Laufs den Einzug ins Keirin-Finale verpasst. Die Weltmeisterin in dieser Disziplin ging als Führende in die entscheidende Phase, wurde dann aber noch bis auf die letzte Position durchgereicht. Die beiden Halbfinals gewannen Shanne Braspenninckx (Niederlande) und Olena Starikova (Ukraine). Im Finale treffen sechs Fahrerinnen aufeinander.

+++
Omnium: Walls holt sich Gesamtführung zurück

Elia Viviani (Italien) hat das Ausscheidungsfahren im Rahmen des Omniums gewonnen. Zweiter wurde Matthew Walls (Großbritannien), der sich von Jan Willem van Schip (Niederlande), der Vierter wurde, die Führung in der Gesamtwertung zurückholte. Auf einem starken dritten Rang landete der Schweizer Thery Schir, der sich im Klassement auf Platz vier nach vorn arbeitete. Roger Kluge (Deutschland) konnte sich dagegen auch wie Andreas Müller (Österreich) erneut nicht in Szene setzen.

+++
Omnium: van Schip zur Halbzeit vorn, Kluge Dreizehnter

Jan Willem van Schip (Niederlande) hat mit einer taktisch klugen Vorstellung das Temporennen im Rahmen des Omnium-Wettbewerbs für sich entschieden und damit 30 Punkten gesammelt. Der ehemalige Roompot-Profi zögerte seinen Rundengewinn heraus und sicherte sich so einige Extrapunkte bei den Sprints. Insgesamt gewannen zehn Fahrer eine Runde, Roger Kluge (Deutschland) wurde Elfter.
Van Schip übernahm mit 76 Zählern auch die Führung in der Gesamtwertung vor dem punktgleichen Matthew Walls (Großbritannien). Thery Schir (Schweiz) sicherte sich im zweiten von vier Wettbewerben ebenfalls eine Runde und schob sich im Klassement auf Position fünf vor. Kluge fiel auf Rang 13 zurück, der Österreicher Andreas Müller folgt auf Rang 19.

+++
Hinze im Keirin-Halbfinale, Friedrich ausgeschieden

Emma Hinze (Deutschland) hat im Keirin das Halbfinale erreicht. Dabei profitierte sie als Vierte ihres Laufs von Stürzen ihrer Konkurrentinnen Laurine van Riessen (Niederlande) und Katy Marchant (Großbritannien). Hinze fuhr auf der Außenbahn viele Extrameter, wobei der 23-Jährigen am Ende die Kraft ausging. Lea Sophie Friedrich wählte die gleiche Taktik wie ihre Teamkollegin und kam ebenfalls nicht an ihren Gegnerinnen vorbei. Die 21-Jährige schied als letzte ihres Viertelfinals aus.

+++
Levy sprintet ins Viertelfinale

Mit einem souveränen Sieg aus zweiter Position heraus hat sich Maximilian Levy (Deutschland) im Sprint-Achtelfinale gegen Sam Webster (Neuseeland) durchgesetzt. Mit beeindruckender Überlegenheit gewann auch die beiden favorisierten Niederländer Jeffrey Hoogland und Harrie Lavreysen ihre Läufe. Ab 9:45 Uhr MESZ finden die Viertelfinals statt.

+++
Omnium: Walls gewinnt Scratch, Kluge Zwölfter

Matthew Walls (Großbritannien) hat im Rahmen des Omniumwettbewerbs das Scratchrennen gewonnen. Zusammen mit Niklas Larsen (Dänemark), Benjamin Thomas (Frankreich), Jan Willem van Schip (Niederlande) und Artyom Zakharov (Kasachstan) nahm er dem Feld eine Runde ab, ehe der Bora-Profi seine vier Fluchtgefährten schlug. Sam Welsford (Australien) entschied den Sprint des Pelotons für sich.
Für Roger Kluge (Deutschland) begann der Olympische Vierkampf mit Platz 12. Thery Schir (Schweiz) wurde Neunter, Andreas Müller (Österreich) landete auf Position 19.

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige