25. bis 29. Mai - O-Österreich - 5 Rundstreckenrennen

Upper Austria Cycling Tour: Fünf “Kirchturm“-Kriterien am Stück

Foto zu dem Text "Upper Austria Cycling Tour: Fünf “Kirchturm“-Kriterien am Stück"
| Foto: Bike4fun/ Ulli Mayrhuber

10.03.2022  |  (rsn) - Im Rahmen der europäischen Paracycling-Meisterschaften UEC in Oberösterreich fand erstmals im Juni 2019 die "Upper Austria Cycling Tour" (UACT) statt, eine Rundfahrt für Breiten- und Amateur-Radsportler. Dieses Jahr werden die Paracycling-EM und die "Sparkasse Upper Austria Cycling Tour presented by Lenzing AG" im Mai über die Bühne gehen, genauer von 25. bis 29.

Und wie erstmals im vergangenen Sommer besteht die Tour
aus fünf Rundstreckenrennen, in Gallspach, Schwanenstadt, Lochen am See, Gaspoltshofen/ Altenhof und Peuerbach. Auf abwechslungsreichen Strecken geht es durch das Inn- und Hausruck-Viertel. In Summe sind rund 330 Kilometer und über 3500 Höhenmetern zu bewältigen. Die Online-Anmeldung läuft (siehe Link hier unten), bis 30. April gilt ein deutlich günstigerer Tarif.

Die fünf Kriterien: Am 25. Mai geht es in Gallspach über 31 Kilo- und 600 Höhenmeter; zehn Runden á 3,1 km. Schwanenstadt steht am folgenden Donnerstag am Programm: 63 km mit 400 hm, zehn Runden á 6,3 km. Am 27. Mai sind in Lochen 72 km mit 780 hm zu fahren, sieben Runden zu 10 km (+ Anfahrt).

Weiter geht's am Samstag in Gaspoltshofen
und Altenhof, über 84 km mit 900 hm, auf zehn Runden mit 8,4 km. Das Finale dann in Peuerbach, über 79 Kilo- und 720 Höhenmeter, 18 Runden á 4,4 km. Alle Rennen finden ausschließlich auf komplett gesperrten Strecken statt.

Neben der Gesamtwertung kann man auch an den Einzel-Wettbewerben teilnehmen. Die Führenden nach Zeit sowie nach Punkten erhalten Leader-Trikots in Gelb (Herren), Rosa (Damen), Grün (Punkte Herren) und Blau (Punkte Damen). Es wird ein Gesamt-Preisgeld von 1600 Euro ausgeschüttet.

Der Gesamtsieg je Klasse wird per Gesamtzeitwertung
ermittelt, daneben erfolgt eine Gesamtpunktewertung. Zusätzlich gibt es eine Team-Wertung, für drei bis Damen und Herren; die zwei Zeitbesten der Tages-Etappen fließen in die Team-Gesamtwertung.

 

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine