17. Juli - Brides-les-Bains - 30, 46, 53, 117 km/ 4377 hm

Col de la Loze: Die “Bestie der Alpen“ bezwingen

Foto zu dem Text "Col de la Loze: Die “Bestie der Alpen“ bezwingen"
| Foto: mairie-brideslesbains.fr

11.06.2022  |  (rsn) - "Bestie der Alpen" wird der legendäre Anstieg zum Col de la Loze genannt, eine 21-km-Rampe mit 1670 Höhenmetern und im Schnitt knapp acht Prozent, bei Spitzen bis 15 Prozent. Hier lieferten sich Primoz Roglic und Tadej Pogacar während der 17. Etappe der Tour de France 2020 einen epischen Kampf, bei dem der Slowene sein Gelbes Trikot verteidigen konnte.

Wer sich an den steilen Hängen des 2303 Meter hohen Cols in den Grajischen Alpen selbst versuchen möchte, vielleicht sogar auf beiden Anstiegen, der hat beim Jedermann-Rennen "Col de la Loze by Brides-les-Bains" am Sonntag, 17. Juli in Brides-les-Bains die Gelegenheit dazu. Die Rampen des Rennens sind ebenso atemberaubend wie die Landschaft - mit herrlichen Ausblicken auf den Vanoise-Nationalpark.

Es stehen vier Strecken zur Wahl: für Pass-Einsteiger 30 km mit 741 Höhenmetern; dann wird's schon Ernst: 46 km mit 2141 Höhenmetern, die Nord-Auffahrt über Courchevel, oder 53 km mit 2424 Höhenmetern, die Nordwest-Rampe über Meribel. Echte Bergzeigen wählen den "Parcours Ultimative" mit 117 km und 4377 Höhenmetern, um den Loze von beiden Seiten zu erobern.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine