12 Etappen - 1200 km, 16 000 hm - “self supported“

Grand Tour Lombardia: “Von Traum zu Traum...“

Foto zu dem Text "Grand Tour Lombardia: “Von Traum zu Traum...“"
| Foto: turbolento.net

28.07.2022  |  (rsn) - "Strade Zitte", ruhige, nicht selten nur einspurige Nebenstraßen sind bei italienischen Rennradlern schon immer beliebt. Mittlerweile gibt es auch ein Projekt, initiiert von einem Mailänder Rad-Club mit dem schönen Namen "Turbolento" (dt. Turbo-langsam;-), das Routen auf den strade zitte sammelt und den Unterhalt dieser Straßen unterstützt. Nicht weniger als 220 Touren auf Nebenstraßen, kleinen Landstraßen und Bergstraßen haben engagierte ciclisti schon zusammengestellt.

Nun hat Turbolento die "Grand Tour Lombardia" aus der Taufe gehoben,
eine "self supported"-Tour, die sich über rund 1200 Kilometer strade zitte mit gut
16 000 Höhenmetern schlängelt. Es geht durch alle Provinzen der Lombardei, zwischen Ebenen und Gletschern, Flüssen und Seen, Dörfern und Städten. Dabei wird autonom und unter Beachtung der Straßenverkehrsordnung gefahren. Es sind zwei Modi möglich: "CycleTouring" in acht bis zwölf Etappen, mit Tagesstrecken zwischen 60 und 140 km - oder "EpicRide", das Ganze in fünf Tagen oder 120 Stunden, quasi nonstop.

Im "CycleTouring"-Modus kann die Route nach den eigenen Bedürfnissen moduliert werden, alle Möglichkeiten sind auf der Website und in einer App beschrieben. Die Route ist eine lange Schleife, jeder Punkt kann für Abfahrt und Ankunft genutzt werden. Die auf der Seite beschriebene "Grand Tour" beginnt und endet in Mailand.

"Es geht auch darum, die kulturelle und territoriale
Vielfalt der Lombardei zu entdecken", sagt Francesca Luzzana von Turbolento: "Von den Lautenmacher-Werkstätten in Cremona bis zu den großen Alpenpässen, von Bergdörfern zu den Seen, von den Weinbergen des Valtellina zu denen des Oltrepo." 

Francesca schwärmt: "Italien ist voll von solchen Nebenstraßen. Man muss sie nur entdecken, mit Fantasie und Wissen, auf sein Fahrrad steigen und sich tragen lassen. Von den Alpen bis zu den Apenninen, von Küste zu Küste, von Traum zu Traum. Emotionen, Landschaften, Dörfer, Panoramen, tolle Trattorias..."

Turbolento stellt (nach Anmeldung) für
die "Grand Tour Lombardia" folgende Hilfsmittel bereit:
App mit Karte, im Apple Store oder bei Goggle Play herunterzuladen
zwölf gpx-Tracks zum Herunterladen
Strade Zitte in der Komoot-Sammlung
Facebook-Gruppe StradeZitte & GravelRoads (um Passagen an Kontrollpunkten "fotografisch zu beglaubigen")
PDF-Erläuterung der Route (auf Anfrage per E-Mai)
Finisher-Urkunde

Die Etappen können im bevorzugten Modus bewältigt werden: alle hintereinander oder zu verschiedenen Zeiten, mit Unterbrechungen und Wiederaufnahme, ganz nach Belieben. Mit Strecken von 150 Kilometern pro Tag, oder nur 50 km, mit  Unterstützung von Zügen und Schiffen, oder nur mit dem Fahrrad.

Die Daten
12 Etappen
28 Checkpoints (plus Start und Ziel jeder Etappe)
1200 km, 16 000 hm
viele markierte "points of interest"

Die Etappen:
1. Milano - Cremona, 98 km
2. Cremona - Mantova, 95 km
3. Mantova - Salò, 88 km (erste Anstiege)
Möglichkeit zur Rückfahrt mit dem Zug von Desenzano oder Salò
4. Salò - Breno; 111 km, 2550 hm
Gravel-Variante von Maniva und Giogo di Bala
5. Breno - Ponte di Legno; 99 km, 2700 hm
6. Gavia, Stelvio, 64 km (ohne Abfahrt nach Bormio), 2950 hm
7a. Bormio - Mortirolo - Morbegno; 125 km, 1450 hm
7b. direkte Variante Bormio - Varenna, 133 km (Sentiero Valtellina)
Möglichkeit zur Rückfahrt mit dem Zug von Tirano oder mit dem Schiff von Colico nach Lecco, weiter mit dem Fahrrad entlang Adda und Martesana
8. Morbegno - San Marco - Varenna; 126 km, 2700 hm
9. Ghisallo, Comer See; 54 km 1000hm
10. Como - Varese - Vigevano; 140 km, 1000 hm
11. Vigevano - Oltrepo - Pavia; 145 km 1100 hm
12. Pavia - Mailand, 59 km

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine