2. bis 4. Sept. - Hitzendorf/ Steiermark - 2/ 6/ 12/ 24 h

Rad-Trophy: Tag und Nacht um die Kirschenhalle

Foto zu dem Text "Rad-Trophy: Tag und Nacht um die Kirschenhalle"
| Foto: 24hradtrophy.com

06.08.2022  |  (rsn, scn) - In knapp einem Monat ist es soweit: Radsport, Begeisterung, Spitzenleistungen, radelnd Helfen und Spaß sind vom 2. bis 4. September wieder angesagt, bei der 17. "Bioenergie+ 2/ 6/ 12/ 24 h Rad-Trophy". Bis zu 24 Stunden lang werden rund 250 Teilnehmer aus ganz Österreich und den Nachbarländern rund um die Kirschenhalle in Hitzendorf in der Steiermark radeln, unweit der Landeshauptstadt Graz.

Geradelt wird Solo oder im Team, auf einer 3,85 km kurzen Runde mit 35 Höhenmetern. Für Verpflegung ist gesorgt, von der Bergwertung über diverse Fan-Zonen. Die Runde hat einen 30 Meter hohen Hügel, der nach einigen Stunden am Radsattel durchaus zum Berg wird - und daher zu einer echten „Bergziegen-Wertung“ umfunktioniert wird.

Das Anmelde-Portal ist für alle Rennen weiter geöffnet (siehe Link hier unten), die Podiums-Platzierten aller Kategorien erwarten Preise wie Uhren von Jacques Lemans, Brillen von Evil Eye und etliches mehr.

Dazu gibt es auch wieder ein großes Rahmenprogramm mit Live-Musik, Feuer-Show am Samstag Nacht und Kinder-Runde am Sonntag, zudem ein Vortrag über "Unsupported"-Radrennen am Freitag abend in der Kirschenhalle (der Eintritt ist frei,mit Catering).

Man darf gespannt sein, ob es der 24-h-Vorjahressieger Karl Pfuisi schafft, seinen Triumpf zu wiederholen. Der 24-h-Cup-Sieger der letzten Jahre, Bernhard Lebesmühlbacher, der Kaindorfer Sieger Dominik Tantscher und noch einige andere werden ein Wörtchen mitreden wollen... Und das ganze Teilnehmerfeld radelt Kilometer für Kilometer für einen guten Zweck: 2021 konnten 5100 Euro gespendet werden.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine