Sechs Mal pro Woche Öffnung für Radler/innen

Abu Dhabi: Mit dem Renner auf dem Formel-1-Kurs

Foto zu dem Text "Abu Dhabi: Mit dem Renner auf dem Formel-1-Kurs"
| Foto: yasmarinacircuit.com

20.10.2022  |  (rsn) - In einem Monat, am 20. November, findet auf dem Yas Marina Circuit von Abu Dhabi der letzte Formel-1-WM-Lauf 2022 statt. Rund um den Renn-Termin ist auf dem Kurs richtig was los - aber das restliche Jahr über ist die Grand-Prix-Strecke bis auf wenige Auto- und Motorrad-Rennen ziemlich verwaist. Jedenfalls was dröhnende Motoren betrifft...

In der Woche nach dem Rennen wird dann wieder eine andere
Klientel mehrmals pro Woche den 5,55 Kilometer langen Kurs auf der Insel Yas vor der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate in Beschlag nehmen: Radfahrerinnen und Radfahrer! Seit über zehn Jahren ist die Strecke mit den 21 Kurven jede Woche dreimal nur für Fahrradfahrer/innen geöffnet.

Jeden Montag, Mittwoch und Donnerstag von sechs bis acht Uhr vormittag hat der Abu Dhabi Cycling Club Trainings-Zeiten auf dem Formel-1-Kurs. Zudem gibt's "TrainYas" für Radler/innen und Läufer/innen, jede Woche Dienstag und Sonntag von 18 bis 22 Uhr, und mittwoch abend von 18 bis 21 Uhr der "Ladies' Day" ausschließlich für Frauen.

Mehrere tausend Sporler/innen kommen abends
regelmäßig auf die F-1-Runde, so eine Sprecherin des Veranstalters Train Yas: "Das sind nicht nur Rennradfahrer und Läufer, sondern ganze Familien mit Kindern im Anhänger oder auf Laufrädern. Und jeder hat hier Spaß!" Wer nicht sein eigenes Rad mitbringt, kann sich welche ausleihen, ebenso die nötige Ausrüstung, vom Helm bis zu Schuhen. Und immer wieder mal stellen Sponsoren Räder kostenlos zur Verfügung

Die Abende gleichen eher einem großen Sportfest als einer Renn-Veranstaltung: DJs sorgen mit anregenden Tunes, die über extra installierte Boxen am ganzen Kurs zu hören sind, für Stimmung. Im Eingangsbereich stellen Fahrradhändler und -hersteller ihre neuesten Produkte aus, Werkstätten und Reinigungs-Stationen stehen zur Verfügung, Getränke und Essen gibt's sowieso.

Um ein paar Rennrad-Stunden in Grand-Prix-Atmosphäre

zu verbringen, ist lediglich eine Online-Registrierung erforderlich (siehe Link her unten). Gefahren wird das ganze Jahr über; nur im November, in den drei Wochen vor dem Formel-1-Rennen, ist Pause. Dann sind die Hybrid-Helden auf dem Kurs unterwegs - übrigens etliche mit dem Rennrad, um die Strecke besser kennenzulernen...

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine