Anzeige
Anzeige
Anzeige

20./ 21. 8. - Nürburgring - 24 h - Jedermann-Rennen über 25, 75 und 150 Kilometer

Rad am Ring: 1000 Euro für die Teamkasse

Foto zu dem Text "Rad am Ring: 1000 Euro für die Teamkasse"
Der Start zu Rad am Ring 2010. Foto: radamring.de

09.05.2011  |  (Ra) - Die 24-Stunden-Wettbewerbe für Rennradler (und auch für Mountainbiker) am Nürburgring sind ein Highlight im Jahresprogramm vieler Hobbysportler - und auch vieler Rennrad-Mannschaften. Letzteren macht der Veranstalter heuer ein besonderes Geschenk: "Das Team oder die Gruppe mit den meisten Teilnehmern bei Rad am Ring bekommt eine 1000-Euro-Prämie für die Teamkasse", verspricht Organisationsleiter Hanns-Martin Fraas: "500 Euro gibt's für das Team mit der zweitgrößten Starterzahl, und 250 Euro gehen an die drittgrößte Gruppe."

Gezählt wird jeder Teilnehmer, der für eine Mannschaft/ Gruppe gemeldet ist - ob Einzelfahrer, 4er-Team etc., Rennradler oder Mountainbiker, ob für das 24-Stunden-Rennen oder die Jedermann-Runden. Lediglich Tourenfahrer werden nicht gewertet.

Achtung: Die Meldungen aller Team-Fahrer müssen bis 15. Mai erfolgt sein. Außer der Einzel-Anmeldung der Fahrer (im Netz; Link siehe unten) sind der Teamname und der Verantwortliche, mit E-Mail und Telefonnummer zu nennen, und zwar ausschließlich per Mail an service@radamring.de.

Neben dem 24-Stunden-Rennen bietet "Rad am Ring" allen Radsport-Begeisterten auch 2011 wieder die Gelegenheit, den Formel-1-Kurs und die legendäre Nordschleife (22 km, 500 Hm) im Rahmen der Jedermann-Rennen über 25, 75 und 150 Kilometer zu erfahren.

Anzeige
Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige