2. September - Pulheim - Rennbericht Enrico Muax

Wappen von Pulheim: Muax unte die rote Numma

Von Enrico Muax

Foto zu dem Text "Wappen von Pulheim: Muax unte die rote Numma"
Enrico Muax in Pulheim | Foto: Artur Preißner

04.09.2012  |  Die "Wappen von Pulheim" isse ohne Zweifel eine vonne meine Lieblingsrenne. Das merkte isch schon 2009, obwohle isch damals inne die C-Klasse nach fünf Runde fliege ginge. Eine 6,1 Kilometa lange Runde dursch die Dörfa um Pulheim, eine S-Kurve unte eine rund 200 Meter lange Anstieg inne die Finale.

Nack eine gute Leistung inne die letzte Jahr hatte isch mir die Jedermann-Rennen anne die gestrige Sonntag als Saisonhöhepunkte gesetzte. Die Vorbereitunge ware gut gelaufe unte die Wetta mitte trockene unte übawiegend sonnige 23° C perfekte.

Die Clou inne Pulheime isse zwei separate Wertunge: U40 (unta 40) unte Ü40 (üba 40). So bekame die junge Leute schwarze Startnummarn unte wir Seniore rote. Fünf Runde ware zu fahre, unte die Start ware ganz nack meine Geschmack. Man belauerte sisch eine bissche, hin unte wieda eine Attacke, aba alles in allem gut übaschaubar unte kontrollierbar.

Zwar wurde isch dursch eine Sturz vor mir inne die erste Runde erste ma weit zurück geworfe, konnte aba gut wieda ranfahre, unte begann die renne unte vor allem die Konkurrenz eine bissche zu beschnupparn. Isch ginge ma ganz vorne inne die Führung, unte ließe misch auch ma eine bissche zurückfalle, umme mir eine bild zu mache, wer vonne die ,,rote Nummarn" mir etwas entgegenzusetze hatte.

Es dauerte gar nischt so lange unte isch merkte: "Muax, heute isse die Podium drinne." So blieb isch auffe die letzte zwei Runde inne die vordere Drittel vonne die Feld, unte fa-suchte meine Plan umzusetze: Als erste oda zweite "rote Numma" umme die letzte Kurve zu komme.

Die Plan ging auffe. Vor mir ware nur Klausi (Janke) zu sehe - perfetto! Auffe die letzte 200 Meta inne die leischte Anstieg fuhre zwar nock eine rote Numma anne mir vorbei. Aber das ware genau die Puffa, die isch eingebaut hatte.

So wurde isch 10. insgesamt, unte ebe 3. rote Numma. Klausi 1., unte isch 3. - genau so hatte isch mir das vorgestellte! Muax auffe die Podium - was für eine Emozione! Isch hätte eine kleine Pokal bekomme, inne die Kameras geläschelte, Hände geschüttelte, schöne Mädschen geküsste, unte die Blume inne die Publikum geworfe - genau so, wie isch dass mindestens schone tausend mal vor die Spiegel geübt hatte!

Tatsäschlisch wurde isch dann auch ganz offiziell üba die Lautsprescha zu die Siega-Ehrung aufgerufe, unte ließ natürlisch gar nischt lange auf misch warte.

Doch dann kame alles ganz anders. Wie sisch herrausstellte, ware eine Vogel vonne die "Merkur-Cycling-Team" - dursch welschen Fehla auch imma - fälschlischaweise mitte eine schwarze Rückenumma ausgestattete worde, unte die hatte isch natürlisch nischt auffe meine Plan gehabte.

Kenne Sie nock diese Einblendunge vonne "Wetten Dass?", wenne man hatte eine Wette fa-lore? Das ware so inne etwa die Bild, die sich inne meine Kopf breit machte. Die Vogel (Bernd Quitzow) hatte die Ü40-Wertunge sogar gewonne, unte Klausi musse wohl die gleische Musik gehörte habe, als die ware dann nur nock Zweite.
Porca Miseria!
Saluti sportivi,
euer Enrico

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

Weitere Jedermann-Nachrichten

16.07.2024Schleizer Dreieck: “Pläne sind dazu da, sie zu ändern...“

Am vergangenen Sonntag stand für unser Team VeloLease der dritte von acht Läufen des German Cycling Cup 2024 (GCC) auf dem Programm. Es ging für 16 Runden mit 121 Kilometern auf die älteste Naturr

08.07.2024Pfalzlands: Auf der Weinstraße zu Eiswoog und Ungeheuer-See

(rsn) - "Badlands" in Spanien, "Flatlands" in den Niederlanden - ikonische Gravel-Events, die seit vergangenem Sommer ein Pendant in Deutschland haben, genauer in der Pfalz: Die "Pfalzlands" im Pfälz

01.07.2024«Lake and Alps»

Die Ostschweiz bietet landschaftlich alles, was das Herz jeder Radfahrerin und jedes Radfahrers höherschlagen lässt. Egal ob mit dem Rennrad oder Gravel Bike, hier findet man eine herausragender Str

29.06.2024World Bicycle Relief: Ein Fahrrad kann alles verändern

(rsn) - Das internationale Hilfs-Projekt World Bicycle Relief mobilisiert Menschen durch Fahrräder. WBR hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum nächsten Jahr eine Million Fahrräder auszuliefern un

24.06.2024Early-4-Birds @ Velo Wino: Im Schaltjahr mal was Anderes

Riemen- statt Klickpedale, Stahl- statt Carbonrahmen, Felgen- statt Scheibenbremsen, Wolle statt Funktionsfasern - das ist die VeloWino, bei der am vergangenen Sonntag im Weinheimer Schlosspark hunder

23.06.2024Tour Transalp: Und täglich grüßt das Podium...

Ein letztes Hallo von der Tour Transalp 2024! Sieben Tage lang waren Chris Mai, Nils Kessler und Fabian Thiele für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenmeter, v

22.06.2024Tour Transalp: Glück im Unglück

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenm

21.06.2024Tour Transalp: Ein langer, heißer Tag zu dritt

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo und etwa 16 000 Höhenme

21.06.2024Straßenschlacht: “Urban Cross Challenge“ im Erzgebirge

(rsn) - Quer über Straßen, Brücken, Hindernisse, Wiesen und Wege, ja sogar durch einen LKW und die Stadthalle - sechs Mal ging die "Straßenschlacht" in der Stadt Limbach-Oberfrohna im Südwesten v

20.06.2024Tour Transalp: Hitzeschlacht am Monte Grappa

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

20.06.2024Hegau Gravel Race: Jasper Stuyven und Carolin Schiff sind dabei

(rsn) - Vor vier Jahren waren die geländegängigen Rennräder mit den breiten Reifen erstmals beim "Rothaus Hegau Bike-Marathon" in Singen dabei, nun wird daraus ein eigenes Rennen - das "Rothaus Heg

19.06.2024Tour Transalp: Im Energiespar-Modus durch die Dolomiten

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine