11. Oktober bis 14. Dezember - 7 Querfeldein-Rennen - in Sachsen, Thüringen, S.-Anhalt

Bioracer-Cross-Challenge: auch für "Hobby-Crossies"

Foto zu dem Text "Bioracer-Cross-Challenge: auch für
| Foto: White Rock e.V

10.09.2015  |  (Ra) - In einem Monat startet die neue Runde: Die sieben "Bioracer-Cross-Challenge"-Rennen (BCC) der 18. Mitteldeutschen Querfeldein-Serie "versprechen wieder Cross-Sport vom Feinsten", sagt BCC-Sprecher Winfried Kreis: "Aufgrund der sehr unterscheidlichen Strecken und der Top-Organisation erfreut sich unsere Serie großer Beliebtheit bei den Athleten."

Das belegen die großen Starterfelder, und die zahlreichen Zuschauer: Bis zu 350 Aktive je Rennen nahmen in den vergangenen Jahren teil. Am Ende gibt's für die Gesamtsieger neben den obligatorischen Pokalen zahlreiche Preise des belgischen Radsport-Bekleiders "Bioracer".

Neben den acht Lizenz-Klassen wird jeweils auch ein Rennen in der Hobby-Klasse ausgetragen. Die Freizeit-Crosser fahren jeweils 30 Minuten lang. Hier die Beschreibung der einzelnen Rennen von

Los geht's am 11. Oktober im sächsischen Grimma. Die Muldestädter ernteten nach der Verlegung ihrer Rennstrecke 2014 in den Seumepark viel Lob von allen Seiten. Die Sportler erwartet ein anspruchsvoller Kurs der von vielen Richtungswechseln geprägt ist.

Bereits eine Woche später (18. 10.) reist der Cross-Tross ins Erzgebirge, wo mit Schwarzenberg ein neuer Teilnehmer in der Serie wartet, mit einer anspruchsvollen Strecke.

Wiederum eine Woche später (25. 10.) geht's ins ostsächsische Radibor. Der gastgebende RSV Bautzen bietet in der 11. Auflage wieder einen anspruchsvollen Kurs am Rande der Gemeinde.

Rennen Nummer vier dann im Süden Sachsen-Anhalts: Auf dem Traditions-Kurs „Rund um den Auensee“ ist am 8. November wieder mit großen Starterfeldern in allen Klassen zu rechnen.

Weiter geht's im thüringischen Dornburg, wo am 15. November ein „Klassiker-Kurs“ unter die Stollenreifen genommen wird. Nummer sechs ist mit Lostau ein weiteres neues Mitglied in der Serie, und in Sachsen-Anhalt vertreten. Hier wartet ein schneller Kurs, der mit vielen technischen Passagen gespickt ist.

Das große Finale steigt dann Anfang Dezember: Am Sonntag, 6.12., findet das "Nikolaus-Rennen" im Chemnitzer Sport-Forum statt. Hier wird es sicher nochmals heiß her gehen, denn es werden die letzten Positionskämpfe in der Rangliste ausgetragen. Im Anschluss gibt's die Gesamt-Siegerehrung mit allen Preisen.

Die Termine kompakt:
11.10. Grimma,
18.10. Schwarzenberg,
25.10. Radibor,
8.11. Granschütz,
15.11. Dornburg,
22.11. Lostau,
6.12. Chemnitz

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

Weitere Jedermann-Nachrichten

22.07.2024Rad am Ring: Hitzeschlacht in der grünen Hölle

Am vergangenen Samstag stand für unser Team VeloLease der nächste Stop im German Cycling Cup am Programm: der Ritt auf dem perfekten Asphalt der Rennstrecke des Nürburg-Rings - mit 150 Kilo- und et

19.07.2024Pfalzlands: Auf der Weinstraße zu Eiswoog und Ungeheuer-See

(rsn) - "Badlands" in Spanien, "Flatlands" in den Niederlanden - ikonische Gravel-Events, die seit vergangenem Sommer ein Pendant in Deutschland haben, genauer in der Pfalz: Die "Pfalzlands" im Pfälz

15.07.2024Schleizer Dreieck: “Pläne sind dazu da, sie zu ändern...“

Am vergangenen Sonntag stand für unser Team VeloLease der dritte von acht Läufen des German Cycling Cup 2024 (GCC) auf dem Programm. Es ging für 16 Runden mit 121 Kilometern auf die älteste Naturr

01.07.2024«Lake and Alps»

Die Ostschweiz bietet landschaftlich alles, was das Herz jeder Radfahrerin und jedes Radfahrers höherschlagen lässt. Egal ob mit dem Rennrad oder Gravel Bike, hier findet man eine herausragender Str

29.06.2024World Bicycle Relief: Ein Fahrrad kann alles verändern

(rsn) - Das internationale Hilfs-Projekt World Bicycle Relief mobilisiert Menschen durch Fahrräder. WBR hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum nächsten Jahr eine Million Fahrräder auszuliefern un

24.06.2024Early-4-Birds @ Velo Wino: Im Schaltjahr mal was Anderes

Riemen- statt Klickpedale, Stahl- statt Carbonrahmen, Felgen- statt Scheibenbremsen, Wolle statt Funktionsfasern - das ist die VeloWino, bei der am vergangenen Sonntag im Weinheimer Schlosspark hunder

23.06.2024Tour Transalp: Und täglich grüßt das Podium...

Ein letztes Hallo von der Tour Transalp 2024! Sieben Tage lang waren Chris Mai, Nils Kessler und Fabian Thiele für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenmeter, v

22.06.2024Tour Transalp: Glück im Unglück

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenm

21.06.2024Tour Transalp: Ein langer, heißer Tag zu dritt

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo und etwa 16 000 Höhenme

21.06.2024Straßenschlacht: “Urban Cross Challenge“ im Erzgebirge

(rsn) - Quer über Straßen, Brücken, Hindernisse, Wiesen und Wege, ja sogar durch einen LKW und die Stadthalle - sechs Mal ging die "Straßenschlacht" in der Stadt Limbach-Oberfrohna im Südwesten v

20.06.2024Tour Transalp: Hitzeschlacht am Monte Grappa

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

20.06.2024Hegau Gravel Race: Jasper Stuyven und Carolin Schiff sind dabei

(rsn) - Vor vier Jahren waren die geländegängigen Rennräder mit den breiten Reifen erstmals beim "Rothaus Hegau Bike-Marathon" in Singen dabei, nun wird daraus ein eigenes Rennen - das "Rothaus Heg

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine