14. Juni - Lienz/ Osttirol - 232 km, 5235 hm - jetzt anmelden

SuperGiroDolomiti: Herausforderung im Dreiländer-Eck

Foto zu dem Text "SuperGiroDolomiti: Herausforderung im Dreiländer-Eck"
| Foto: LRC Lienzer Dolomiten

26.05.2015  |  (Ra, mr) - Der Rad-Marathon „SuperGiroDolomiti“ feierte im vergangenen Jahr im Rahmen der 27. Dolomiten-Radrundfahrt seine Premiere. Die zweite Auflage am 14. Juni führt wieder ins Dreiländer-Eck rund um die Lienzer Dolomiten durch Osttirol, Kärnten und Italien.

"Mit über 5200 Höhenmetern und 232 Kilometern durch die traumhafte Landschaft dreier Europa-Regionen war das für die Teilnehmer eine große sportliche Herausforderung", sagte Veranstalter Franz Theurl nach der Erstauflage, "und für uns ein Pendant zum anspruchsvollen Ötztal-Radmarathon".

Auch für die zweite Auflage des „SuperGiroDolomiti“ ist die Teilnehmerzahl auf tausend beschränkt. Wer noch dabei sein will: Noch stehen ausreichend Startplätze zur Verfügung (Anmeldung unter dem Link hier unten).

In Lienz setzt man schon seit Jahren im Radsport auf die Zusammenarbeit mit Italien, was sich durch mehrere Etappen-Ankünfte des „Giro d`Italia“ oder „Giro del Trentino“ niedergeschlagen hat.

„Mit den Verantwortlichen in Friaul arbeiten wir schon lange gut zusammen", erzählt Veranstalter Franz Theurl: "Wir sorgen für optimale Verkehrsüberwachung und das Sperren der gesamten Strecke nicht nur in Osttirol und Kärnten, sondern auch auf italienischem Boden.“

Die Strecke
Auf der 232 Kilometer langen Runde mit 5235 Höhenmetern erwartet die Teilnehmer wie heuer im Juni nicht nur der anspruchsvolle Anstieg auf das Naßfeld, sondern auch auf den Lanzen-Pass, über den zuletzt auch der „Giro d`Italia“ führte.

Die Extrem-Variante der Dolomiten-Rundfahrt hat im Friaul noch weitere Anstiege: So gilt es nach dem Lanzen-Pass auch noch den Plöcken-Pass zurück auf österreichischen Boden zu bezwingen.

Nach der Abfahrt werden Teinehmer dann in die 112 Kilometer lange klassische Strecke der Dolomiten-Radrundfahrt einbiegen, die über das idyllische Lesach-Tal zurück ins Ziel nach Lienz führt.

Während es für die Teilnehmer an der "traditionellen" Dolomiten-Runde über 112 Kilometer und 1870 Höhenmeter ein "Löffler"-Trikot gibt, erhalten die Extrem-Radler ein spezielles „SuperGiroDolomiti-Finisher-Trikot“.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine