9./ 10. Mai - Hockenheimring - Rennbericht

Team ME: Des einen Freud, des anderen Leid...

Von Zeljko Glisin

Foto zu dem Text "Team ME: Des einen Freud, des anderen Leid..."
die "Team-ME Ihr Bäcker Schüren"-GCC-Fahrer Jojo Willm, Raul Fernandez, Dirk Wenzel, Gabriel Dambowy, Dirk Zebralla, Christian Simon, Florian Monz und Zeljko Glisin | Foto: Team ME

11.05.2015  |  Wo normalerweise PS-starke Boliden aus Formel 1 und DTM ihre Kreise ziehen, standen gestern unsere "Team-ME Ihr Bäcker Schüren"-GCC-Fahrer Jojo Willm, Raul Fernandez, Dirk Wenzel, Gabriel Dambowy, Dirk Zebralla, Christian Simon, Florian Monz und Zeljko Glisin am Start der 120-km-Strecke des "Circuit Cycling"-Rennens am Hockenheim-Ring.

Bei sommerlichen Temperaturen um 25 Grad
stürzten sich unsere Protagonisten ins Getümmel. Trotz dreiminütigem Abstand zwischen den Feldern der 120-km- und der 60-km-Starter kam es schon nach kürzester Zeit zu Überrundungen langsamerer Jedermänner.

Gepaart mit der hohen Durchschnittsgeschwindigkeit von bis zu 45 km/h sowie riskanten Überhol-Manövern der Spitzengruppe kam es - leider erwartungsgemäß - zu zahlreichen Stürzen im Feld.

Unser Pechvogel des Tages war Dirk Zebralla:
Gleich zwei Mal musste er ohne eigenes Verschulden unliebsamen Kontakt mit dem Asphalt erleben. Ein durch den ersten Sturz verursachter Reifenschaden führte zudem zu einem dritten  Boxen-Stop.

Auf diesem Wege gute Besserung an Dirk, der mit viel Glück im Unglück lediglich mit diversen Hautabschürfungen und zerrissenem Trikot und Hose davon kam.

Im weiteren Verlauf des schnellen und hektischen Rennens
versuchten vielse Teams ihr Heil im Angriff - permanente Fluchtversuche wurden immer wieder durch die Nachführarbeit der grossen GCC-Teams vereitelt.

Dann schien sich eine dieser Fluchtgruppen vom Hauptfeld lösen zu können - mittendrin meine Wenigkeit als einziger Team-ME-Fahrer. Über gut 50 km schlugen sich die sechs Ausreisser tapfer - mitunder musste uns das Führungsfahrzeug durch das Feld der Überrundeten sowie der 60-km-Mitstreiter lotsen. Erst in Runde 20 wurde auch dieser Fluchtversuch vereitelt...

Als sich alle Beteiligten schon zwei Runden vor Schluss
auf ein Sprint-Finale einzurichten schienen, glückte unserem derzeit stärksten Fahrer Jojo Willm der Sprung in die Gruppe des Tages. Zusammen mit zwölf zum Teil hochkarätigen Fahrern der Teams Merkur Druck, Bürstner-Dümo und Strassacker schaffte es Jojo, einen Vorsprung auf das Hauptfeld herauszufahren, der bis ins Ziel halten sollte.

Erstmal in seiner noch jungen Karriere gelang Jojo Willm mit Platz 9 eine Platzierung unter den Top Ten bei einem GCC-Rennen  - Gratulation vom "Ihr Bäcker Schüren"-Team!

Da alle grossen Mannschaften mit ihren Fahrern
vertreten waren, vergnügte sich das Hauptfeld mit dem Sprint um die Plätze. Leider kam es in der Schlusskurve vor der Zielgeraden erneut zu einem Sturz im Hauptfeld, in dessen Verlauf nicht nur unsere Fahrer, sondern diverse andere hoffnungsvolle Jedermänner aufgehalten wurden, und so nicht mehr in den Sprint um die Verfolgerplätze eingreifen konnten.

Dennoch schafften es mit Jojo, Dirk und mir gleich drei unserer Fahrer in die Top Ten ihrer jeweiligen Altersklassen, und sorgten trotz allen Sturzpechs mit Platz 7 in der stark besetzten Mannschaftswertung für das bisher beste Mannschaftsergebnis des "Ihr Bäcker Schüren"-Teams in der noch jungen GCC-Saison 2015. Darauf lässt sich aufbauen...

Schon am kommenden Wochenende
geht's zur nächsten Jagd auf GCC-Punkte und Top-Ten-Platzierungen - diesmal bei den "Neuseen Classics" rund um Leipzig.

Bis dahin
Euer
Zeljko
Team-ME/ Ihr-Bäcker-Schüren-Team

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine