11./ 12. Juli - Furka-/ Oberalp-Pass (CH) - Velotage

FreiPass: Demonstration für das "Grundrecht auf Stille, gute Luft, Gesundheit und Sicherheit"

Von Simon Bischof Izsak

Foto zu dem Text "FreiPass: Demonstration für das
| Foto: freipass.ch

03.07.2015  |  Auf allen Schweizer Passstrassen gilt während der gesamten Öffnungszeiten ein Grundrecht auf Lärm, Dreck und Gestank. Autofreie Anlässe wie der "FreiPass Klausen" und der "Slow Up Mountain Albula" sind die wenigen Ausnahmen, die die Regel bestätigen.

Das Resultat der fast ausschliesslichen Auto-Nutzung

ist die Vermüllung von eindrücklicher alpiner Landschaft, insbesondere am Wochenende. Gleichzeitig scheint die absolute Bevorzugung des motorisierten Freizeitverkehrs auf unseren Passstrassen nicht wirklich wirtschaftlich zu sein (nachhaltig ist sie ganz sicher nicht): Die Übernachtungszahlen in den Schweizer Alpen gehen jedenfalls seit Jahren kontinuierlich zurück.

Die Alternativen sind längst bekannt: Velotage auf Alpen-Passstrassen gibt es seit 1997. In den französischen Alpen gibt es inzwischen jedes Jahr 46 solcher Anlässe, in der Schweiz gerade mal einen, vielleicht zwei.

Deswegen ruft unser Verein "FreiPass" alle
Pass-Velofahrer dazu auf, am Wochenende 11./ 12. Juli ein Zeichen zu Gunsten von Stille, guter Luft, Gesundheit und Sicherheit zu setzen.

Wir fahren in der Gruppe am Samstag über den Furka-Pass, und am Sonntag über den Oberalp-Pass. Abfahrt ist jeweils um 10 Uhr am Bahnhof Oberwald (Samstag) bzw. Bahnhof Andermatt (Sonntag). Von Samstag auf Sonntag ist eine Übernachtung im Hotel Tiefenbach vorgesehen.

Die Teilnehmenden sollen visuell darauf aufmerksam
machen, dass sie sich wenigstens einen Tag während der Öffnungszeit einen Velotag auf den betreffenden Pässen wünschen: Wir denken dabei an Atemmasken und/ oder grosse Kopfhörer. Selbstverständlich ist der Fantasie, wie wir auf unser eigentlich selbstverständliches Anliegen aufmerksam machen wollen, keine Grenzen gesetzt.

Die Demonstrationen finden nur bei trockenem Wetter statt. Wir brauchen ein Minimum von 20 Teilnehmern, damit die Demos  für die Medien interessant wird. Es ist auch möglich, nur an einem der beiden Tage mitzumachen.

Die beiden Demos sind leider keine "FreiPass"-Veranstaltungen,
sie finden auf normal geöffneten Passstrassen statt. Den Verkehr werden wir so wenig wie möglich behindern, und diesbezüglich auch kein provokatives Verhalten an den Tag legen. Übrigens: Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

Die Leitung der Demos übernehme ich; die Anmeldung bitte bis Mittwoch, 8. Juli auf unserer Netz-Seite (siehe Link hier unten).

Simon Bischof Izsak
ist Präsident des Vereins "FreiPass Schweiz", der sich für die - zumindest gelegentliche - autofreie Nutzung von Passstraßen nicht nur in der Schweiz einsetzt.

Weitere Jedermann-Nachrichten

15.05.2024“Bottle Claus“ will Race Across America in 10 Tagen schaffen

(rsn) – Vier Wochen sind es noch, bis im kalifornischen Oceanside wieder einmal das berühmteste Ultracycling-Event der Welt beginnt: das Race Across America, kurz: RAAM. Das 1982 erstmals ausgetrag

14.05.2024Bahnen-Tournee lockt an Pfingsten mit Olympiastartern Zuschauer an

(rsn) – Am Mittwoch beginnt in Ludwigshafen die Internationale Bahnen-Tournee 2024. Das mehrtägige Traditionsevent, das alljährlich am Pfingst-Wochenende ausgetragen wird, dauert im Olympia-Frühj

13.05.20243Rides Aachen: Moritz Beinlich rettet sich aufs Podium

Der erste UCI Gran Fondo auf deutschem Boden war natürlich auch für das Team Strassacker ein Pflicht-Termin und Highlight im Rennkalender 2024. Auch wenn die Strecke komplett in der Bundesrepublik l

09.05.2024Shades of Speed: Leckere Runden am Bayerischen Meer

(rsn) - Im Herbst 2022 hat Marcus Burghardt, Ex-Edel-Helfer von Cadel Evans, Mark Cavendish und Peter Sagan, das Freizeitrennen "Shades of Speed" aus der Taufe gehoben, eine Eintages-Radrundfahrt durc

07.05.2024ACL Gravelday: Durch drei Bundesländer schottern

(rsn) - Vier Strecken durch drei Bundesländer: Bei der zweiten Ausgabe des "ACL Gravelday" am 19. Mai, veranstaltet vom Radsport-Club AC Leipzig, startet man in Haselbach in Thüringen, fährt durch

03.05.2024Velo-Tour Frankfurt: Nicht immer läuft alles nach Plan...

Die vergangenen Amateur-Rennen des Rad-Klassikers Eschborn - Frankfurt wurden seit 2019 von den Fahrern in Celeste dominiert - doch diesmal ging die Equipe aus Süßen in der Einzelwertung leer aus.

01.05.2024Mecklenburger Seen-Runde: Jubiläum der “besten Radfahrt Deines Lebens“

(rsn) - Jubiläum in der Mecklenburgischen Seenplatte: Die Mecklenburger Seen-Runde führt seit nunmehr zehn Jahren immer Ende Mai auf zwei Strecken durch schöne Seen-Landschaften - "die beste Rad

30.04.2024Tour d’Energie: Team Strassacker mit Dreifach-Sieg

Vorjahressieg wiederholt, dieses Mal sogar das komplette Podium erobert - dem Team Strassacker gelang am vergangenen Sonntag ein perfekter Saison-Einstand. Nach 100 Kilometern rund um Göttingen und e

25.04.2024Steirer Youngster und ein Niederländer jubeln in Mörbisch

(rsn) – Die erst 20-jährige Steirerin Elisa Winter hat am Wochenende die Frauen-Wertung beim 32. Neusiedler See Radmarathon powered by Burgenland Tourismus gewonnen und für die 125 Kilometer lange

23.04.2024Donnerstags-Rennen München: Kriterium an der Arena

(rsn) - Am 16. Mai geht´s endlich wieder los: Die Donnerstags-Rennen der Münchner Radsport-Vereine an der Allianz-Arena in Fröttmaning, eine Kriteriums-Serie aus fünf Rennen - "die beste Mögli

18.04.2024King of the Lake: Europas größtes Zeitfahren

(rsn) - Auf die Plätze: Am 21. September wird "ASVÖ King of the Lake", das Einzelzeitfahren im Salzkammergut, zum 14. Mal rund um den Attersee führen. Wer dabei sein will: Die Online-Anmeldung (sie

08.03.2024Nibelungen Radmarathon: Alle Pfälzer Highlights...

(rsn) - Seit 2018 veranstaltet Timo Rokitta den Nibelungen-Gravelride in Worms. Dieses Jahr hat der Pfälzer Ultra-Radler (ua Paris - Brest - Paris, The Traka) neben vier Gravelrides auch die zweite A

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine