Ohne höhere Startgebühr zehn Euro spenden

Velothon & Cyclassics: Für die Deutsche Hirntumorhilfe radeln

Foto zu dem Text "Velothon & Cyclassics: Für die Deutsche Hirntumorhilfe radeln "
Andrea und Alex im gemeinsamen Trainingslager auf Mallorca. | Foto: Andrea Hagestedt

19.04.2016  |  (rsn) - Kennengelernt haben sie sich im vergangenen Jahr im Trainingslager auf Mallorca: Andrea Hagestedt und der seit 2009 gegen einen Hirntumor kämpfende Alexander Hoh - zwei ambitionierte Hobby-Triathleten. Andrea trainierte für Kurz-Distanzen, doch Alex hatte damals ein großes Ziel vor Augen: Der inzwischen 30-Jährige wollte im Sommer seinen ersten Ironman bestreiten. Trotz Hirntumor und nach dem Ironman anstehender Operation arbeitete er hart für dieses Ziel.

Dann aber folgte der Tiefschlag: Weil sein Tumor zu schnell wuchs musste die Operation in den Mai vorgezogen werden. Sie verlief gut, doch Anfang Juni kam es zu Komplikationen und Alex musste erneut in den OP. An seinem 30. Geburtstag, dem 8. Juni, durfte er das Krankenhaus verlassen und begann bald wieder mit dem Training. Genau 100 Tage nach seiner Operation bestritt er bereits wieder seinen ersten Wettkampf, den Fuschlseelauf in Österreich.

Bis in den Februar dauerte seine Chemotherapie, doch auch davon ließ sich der tapfere Triathlet nicht abhalten, sein Ziel "Ironman" weiter zu verfolgen. Nun ist Alex wieder im Trainingslager auf Mallorca, wieder gemeinsam mit Velothon-Botschafterin Andrea. Und gemeinsam wollen sie Menschen helfen, die wie Alex an einem Hirntumor leiden. Er, indem er mit seiner Website als lebensfrohes Vorbild vorangeht und motiviert, und sie indem sie beim Spendensammeln hilft.

Andrea hat dafür gesorgt, dass 10 Euro jeder Anmeldung für den Velothon Berlin oder die Cyclassics in Hamburg, die über sie getätigt werden, an den Verein Deutsche Hirntumorhilfe e.V. gehen. Wie? Das erfahren Sie hier auf Andreas Blog.

Über Andrea:Andrea Hagestedt startet in diesem Jahr beim Velothon Berlin über 60 Kilometer und bei den Cyclassics in Hamburg über 100 Kilometer. Ihre Hauptsportart ist, neben 14 Jahren Streetdance-Erfahrung, der Triathlon, wo sie in diesem Jahr die Olympische Distanz in Köln absolvieren will. Andrea bloggt über ihr Training und ihre Erfahrungen auf dem Weg zu ihren ersten beiden reinen Rad-Veranstaltungen in Berlin und Hamburg auf trilifelove.de. Dort finden Sie auch Verbindungen zu ihren Facebook- und Instagram-Seiten, die regelmäßig mit neuem Bild-Material aus dem Training gefüllt werden. Zum Beispiel aus dem Trainingslager auf Mallorca zusammen mit Alex.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Viking Tour Norwegen (NOR, 21.07.)
  • Granfondo San Gottardo (SUI, 22.07.)